Bixente Lizarazu sieht den FC Bayern im Achtelfinale als klarer Favorit. Leverkusen und Schalke sind für ihn Außenseiter und die Chancen von Dortmund beurteilt er ausgeglichen
Bixente Lizarazu sieht den FC Bayern im Achtelfinale als klarer Favorit. Leverkusen und Schalke sind für ihn Außenseiter und die Chancen von Dortmund beurteilt er ausgeglichen
Bundesliga

"Der FC Bayern wird sich locker durchsetzen"

München - Bixente Lizarazu war gerade ein paar Wochen in Brasilien. Dort hat er einen Dokumentarfilm über seine große Leidenschaft Surfen gedreht. Im Interview mit bundesliga.despricht der Champions-League-Sieger von 2001 über die vier deutschen Clubs im Achtelfinale der Königsklasse, analysiert ihre Chancen und erklärt, welches Traum-Finale er gerne im Berliner Olympiastadion sehen würde.

"Bayer braucht zwei Sahne-Tage"

bundesliga.de: Monsieur Lizarazu, zum zweiten Mal in Folge sind mit Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen und Schalke 04 gleich vier Bundesliga-Clubs im Achtelfinale der Champions League. Ist dieses Ergebnis eher Zufall oder steckt mehr dahinter?

Bixente Lizarazu: Natürlich hat sich die Bundesliga in den letzten Jahren hervorragend entwickelt. In meinen Augen ist sie mit der englischen Premier League die beste Liga der Welt, was das Gesamtpaket betrifft. - also sportlich, wirtschaftlich und was die Popularität angeht. Insofern ist es kein Zufall, dass vier Vertreter aus der Bundesliga wieder in der KO-Phase sind.

bundesliga.de: Was glauben Sie? Wie viele deutsche Klubs werden den Sprung ins Viertelfinale schaffen?

Lizarazu: Abgesehen vom FC Bayern gegen Shakhtar Donetsk sind die anderen Bundesliga-Teams nicht Favorit. Zum Beispiel wird es Bayer 04 Leverkusen gegen Atletico Madrid schwer haben, denn die Spanier waren im vergangenen Jahr im Endspiel und diese Mannschaft spielt weiterhin bärenstark. Es ist nun die zweite Saison, in der Atletico ganz vorne mitspielt. Ich sehe in dieser Elf kaum Schwächen. Sie ist konstant. Der 4:0-Sieg gegen Real Madrid in der spanischen Liga vor gut einer Woche war hochverdient. Insofern wird es für Bayer alles andere als einfach, aber die Leverkusener sind auch nicht chancenlos. Sie brauchen halt zwei Sahne-Tage.

bundesliga.de: Ist dagegen Schalke 04 gegen Real Madrid komplett chancenlos?

Lizarazu: Zumindest wird es für die Schalker extrem schwierig, mit Real mitzuhalten. Mit Bayern München ist Real Madrid der Top-Favorit auf den Champions-League-Titel. Beide Teams sind momentan klar die besten Teams in Europa. Schalke 04 wird ohne Druck spielen können und hat wirklich nichts zu verlieren.

bundesliga.de: Für den FC Bayern hätte es also schwerer kommen können?

Lizarazu: Bei dieser Paarung sehe ich die Münchner ganz klar vorne. Da habe ich keine Bedenken. Der FC Bayern wird sich locker durchsetzen.

"Bayern ist taktisch unberechenbarer denn je"

bundesliga.de: Schließlich geht es für Borussia Dortmund gegen Juventus Turin...

Lizarazu: Da handelt es sich sicherlich um zwei sehr ausgeglichene Partien. Da gibt es keinen Favoriten und es ist schwer eine Prognose zu wagen. Vieles wird von der Tagesform der Dortmunder abhängen. Wenn der BVB sein Bundesliga-Gesicht zeigt, dann hat er keine Chance sich durchzusetzen - auch wenn es in den letzten zwei Spielen besser lief - aber in der Gruppenphase im Herbst hat die Borussia mehrfach bewiesen, dass sie in der Lage sind, über sich hinauszuwachsen. Dazu ist Juventus nicht mehr so stark wie früher, auch wenn dieses Team über einen starken Kader verfügt.

bundesliga.de: Wie lautet Ihr Traum-Finale am 6.Juni im Berliner Olympiastadion?

Lizarazu: Es wäre doch toll, die zwei besten Mannschaften gegeneinander zu haben, also Bayern München gegen Real Madrid. Hoffentlich treffen sie nicht früher aufeinander. Auch wenn Bayern gewisse Startschwierigkeiten in den ersten Spielen der Rückrunde hatte, finde ich diese Mannschaft stärker und solider als vor einem Jahr. Dank Pep Guardiola ist der deutsche Rekordmeister im taktischen Bereich unberechenbarer denn je, weil er mitten im Spiel seine Spielweise ändern kann. Madrid ist mindestens genauso stark wie letzte Saison. Toni Kroos hat sich toll eingefügt. Er ist bereits eine feste Größe im Real-Starensemble.

Das Gespräch führte Alexis Menuge