Köln - Nach zwei fantastischen Wochen beim offiziellen Bundesliga Fantasy-Manager, bin ich vor dem 30. Spieltag ein wenig vom Pech verfolgt. Ich war kurz davor richtig viele Punkte zu machen, bis Schalkes Thilo Kehrer beim Duell der Königsblauen gegen Darmstadt, vom Platz geflogen ist. Der SV 98 wahrt nach dem 2:1-Sieg am Böllenfalltor weiterhin die Chance auf den Klassenerhalt.

>>> Hier geht's direkt zum offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Die Lilien brauchen allerdings immer noch ein größeres Wunder, um in der Liga zu bleiben, ebenso wie ich, wenn ich Flo in unserer Mini-Liga der Experten an der Spitze noch einkriegen will. Vielleicht werden mir ja ein oder zwei der folgenden Angreifer dabei helfen, noch ein wenig an den Scout heranzukommen.

Marco Reus (14,05M, gegen Mönchengladbach)

Das nächste Aufeinandertreffen der beiden Borussias findet am Samstagabend statt. Nur vier Teams - eines davon Borussia Dortmund - hat in diesem Kalenderjahr mehr Punkte gesammelt als Gladbach. Aber Dieter Heckings Mannschaft muss seine Bestleistung abrufen, wenn sie drei Punkte gegen den BVB, bei dem Marco Reus wieder fit ist, holen will. Reus kommt auf fünf Tore und vier Vorlagen in sieben Einsätzen gegen seinen EX-Club. Aber kann er diese beeindruckende Marke am Wochenende verbessern?

© DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Boris Streubel

Salomon Kalou (13,55M, gegen Wolfsburg)

Gute Nachrichten, Hertha Fans: Ihr spielt wieder zu Hause an diesem Wochenende, was bedeutet, dass ihr gute Aussichten auf drei Punkte habt im Duell gegen den VfL Wolfsburg. Es ist so, die Alte Dame ist in dieser Saison vor heimischem Publikum viel besser. Und ein Sieg am Samstag gegen die Wölfe würde die Mannschaft von Pal Dardai einen großen Schritt näher bringen an den internationalen Fußball in der nächsten Saison. Der ivorische Angreifer Kalou hat in drei seiner vier Aufeinandertreffen mit dem VfL getroffen, unter anderem in seinem ersten Spiel für Hertha im September 2014. Wenn ihr ihn nicht schon habt, dann holt ihn jetzt für euer Team!

Kevin Volland (13,8M, gegen Freiburg)

Volland hatte einen ganz guten Lauf in Abwesenheit von Star-Stürmer Javier "Chicharito" Hernandez.. Mit zwei Toren und einer Vorlage in vier Bundesliga-Spielen, sollte Volland seinen Platz in der Startelf der Werkself gegen Freiburg, am Sonntag sicher haben. Gegen den Sport-Club kommt der 24-Jährige im übrigen in sechs Spielen auf vier Tore und zwei Vorlagen. Ein Sieg am Sonntag im Schwarzwald-Stadion sollte die Sorgen der Leverkusener auf den Relegationsplatz mindern.

Guido Burgstaller (8,4M, gegen Leipzig)

Nach der enttäuschenden Niederlage am Sonntag gegen Darmstadt, wird Schalkes Cheftrainer Markus Weinzierl eine Reaktion seiner Mannschaft zum Abschluss des 30. Spieltags gegen Leipzig erwarten. RBL hat zuletzt seinen Anspruch auf einen Champions-League-Platz mit einem 4:0 gegen Freiburg untermauert. Burgstaller hat gegen die Lilien einen Elfer verschossen, hatte aber bei drei Toren in drei Einsätzen gegen RBL seine Finger im Spiel. Leipzig wird am Sonntag vielleicht nicht mehr zu 100 Prozent mit seinen Gedanken beim Fußball sein, nachdem der Platz unter den besten Vier gesichert ist.

Dong-Won Ji (6M, gegen Frankfurt)

Ji hat nur in einem der letzten drei Ausburger Bundesliga-Spiele von Beginn an gespielt, aber sollte er gegen Frankfurt am Samstag zum Einsatz kommen, könnte der Nationalspieler Südkoreas durchaus ein oder zwei Tore schießen. Denn: Seinen einzigen Bundesliga-Doppelpack hat er bis heute beim 2:0-Sieg gegen die Adler im April 2013 erzielt. Das ist vier Jahre her, ich weiß, aber betrachtet man den schlechten Lauf der Frankfurter in der Rückrunde, wäre es dumm, Ji nicht in den Kader für den 30. Spieltag zu nehmen.

Der Autor

Der Experte Matt Howarth liebt Zahlen über alles. Sein Klingelton ist die Ansage aller Primzahlen bis 1.000. Hatte als Kind ein Poster von Graf Zahl aus der Sesamstraße über dem Bett. Aus den Tiefen seiner Excel-Tabellen versorgt er Dich mit wertvollen Infos für Dein Team.