München - In der Bundesliga gehen dem FC Bayern langsam, aber sicher die Herausforderungen aus, jetzt kommt mit Manchester City der erste echte Härtetest der Saison nach München.

Denn mit dem englischen Pokalsieger erwartet den FCB ein echter "Brocken" (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) - das stargespickte Team um Ex-Bundesligatorschützenkönig Edin Dzeko und Maradona-Schwiegersohn Sergio "Kun" Agüero hat ebenso große Ansprüche wie der deutsche Rekordmeister. Nach dem Cuperfolg im Vorjahr, dem ersten Titel seit 35 Jahren, soll dem Scheich-Club endlich auch der große europäische Wurf gelingen.

Diesen peilen auch die Bayern an, die unter allen Umständen das Finale, das in dieser Saison in München stattfindet, erreichen wollen. Und die Münchner erwarten City in bärenstarker Verfassung, zuletzt wurde auch mit Vizemeister Bayer Leverkusen kurzer Prozess gemacht. Sorgen gibt es allerdings um einen Innenverteidiger. bundesliga.de hat alle Fakten zum Spiel.

Form:

Neun Pflichtspiele, neun Siege, 27 Tore, kein Gegentor. Formstark wäre eine bodenlose Untertreibung für die derzeitige Verfassung der Bayern, die ob ihrer Galaform vor Selbstvertrauen geradezu trotzen. Zumal zuletzt auch der Ausfall von Superstar Arjen Robben mühelos kompensiert wurde - was in der Vorsaison noch ganz und gar nicht der Fall war.

Ein Grund dafür ist auch Franck Ribery, der selbst zum FC Barcelona nur noch wenig Abstand sieht: "Barcelona ist ein großes Team, aber wir nähern uns ihnen an. Wir sind nicht mehr sehr weit weg. Und in ein, zwei Spielen ist alles möglich. Seit ich hier bin, habe ich den FC Bayern noch nie so stark erlebt wie jetzt. Das sind die besten Bayern, die ich kenne", sagte der zuletzt extrem stark aufspielende Franzose.

Auch City ist gut in die Saison gekommen. Ebenso wie für die Bayern setzte es erst eine Pflichtspielniederlage - im Supercup gegen den Lokalrivalen Manchester United (2:3). Seitdem läuft es (fast) wie am Schnürchen - in der Liga ungeschlagen mit nur einem Remis auf Rang 2, punktgleich mit United. Nur in der Champions League gab es einen kleinen Schönheitsfehler: Zuhause kam die Elf von Trainer Roberto Mancini nicht über ein 1:1 hinaus.

Personal:

Bei den Bayern gibt es laut Trainer Jupp Heynckes keinen Grund, an der erfolgreichen Offensiv-Reihe mit Thomas Müller, Toni Kroos und Franck Ribery etwas zu verändern. Deshalb muss sich Robben, der gegen Leverkusen ein erfolgreiches 15-minütiges Comeback mit Torerfolg feierte, zunächst noch gedulden - ein erneuter Jokereinsatz ist aber wahrscheinlich.

In der Verteidigung kehrt in jedem Fall Jerome Boateng in die Innenverteidigung zurück, der gegen seinen Ex-Club besonders motiviert sein dürfte. Daher wurde er auch gegen Leverkusen geschont, Daniel van Buyten muss dafür wieder auf die Bank - es sei denn, er spielt für den anderen Innenverteidiger. Fraglich ist nämlich der Einsatz von Holger Badstuber, den ein grippaler Infekt plagt.

City muss auf Owen Hargreaves verzichten, der in der "Königsklasse" nicht spielberechtigt ist. Der Ex-Bayer hatte sein Comeback zuletzt mit einem Treffer gekrönt. Ob Dzeko bei City von Beginn an stürmen darf, ist noch nicht sicher; Sturmpartner Agüero ist indes gesetzt.

Stimmen:

Jupp Heynckes: Manchester City ist zurzeit gleichauf mit Manchester United, das ist Aussage genug, das ist eine europäische Spitzenmannschaft, das wird ein Kräftemessen und eine riesige Herausforderung. Ich habe mir zwei Spiele von City angesehen und war sehr beeindruckt.

Manuel Neuer: Es ist wichtig, dass wir punkten, dann sind wir schon einen großen Schritt weiter. ManCity ist ein bisschen unter Zugzwang, sie werden uns fordern. Bisher hat uns aber noch kein Team in der Defensive in Bedrängnis gebracht.

Jerome Boateng: Ich freue mich, Freunde zu treffen. Ich habe mich in Manchester sehr wohl gefühlt. Uns erwartet ein schwerer Gegner, aber jede Mannschaft hat auch ihre Schwächen.

Roberto Mancini: Es ist fantastisch, hier zu spielen. Wir sind nicht hier, um zu verlieren. Wir sind hier, um zu gewinnen, aber das wird schwierig. Wir haben großen Respekt vor Bayern München. Wir wissen, dass sie Teil der Fußball-Geschichte sind.

Edin Dzeko: Bayern München ist einer der besten Mannschaften der Welt, aber keine Mannschaft ist unschlagbar.

David Silva: Wir haben zwar erst einen Punkt, aber es gibt noch 15 zu vergeben. Wir werden die Bayern attackieren und unsere Chancen bekommen. Wir werden unseren Stil nicht ändern, auch wenn wir auswärts bei einer sehr starken Mannschaft spielen.

Voraussichtliche Aufstellungen:

FC Bayern: Neuer - Rafinha, Boateng, Badstuber (van Buyten), Lahm - Luiz Gustavo, Schweinsteiger - Müller, Kroos, Ribery - Gomez.

Manchester City: Hart - Richards, Kompany, Lescott, Clichy - Toure, Barry - Silva, Milner (Dzeko), Nasri - Aguero.

Schiedsrichter: Kassai (Ungarn).


Christoph Gschoßmann