Das lange Warten hat ein Ende, nach genau 90 Tagen endet am Freitag, den 15. August die Sommerpause und mit dem Klassiker Bayern München gegen den Hamburger Sportverein geht die Bundesliga in ihre 46. Saison.

Mit Jürgen Klinsmann (Bayern), Martin Jol (HSV), Fred Rutten (Schalke 04) und Bruno Labbadia (Bayer Leverkusen) feiern gleich vier Trainer ihrer Trainerpremiere im deutschen Oberhaus. Nach den millionenschweren Transfers der vergangenen Saison hielt sich der deutsche Rekordmeister dieses Jahr zurück. Dafür holte Schalke 04 mit dem Peruaner Jefferson Farfan und dem Niederländer Orlando Engelaar, der 1. FC Köln mit dem portugiesischen Nationalspieler Petit und der VfL Wolfsburg mit den beiden italienischen Weltmeistern Andrea Barzagli und Cristian Zaccardo neue Topstars in die Bundesliga. Und mit dem "Fußballdorf" Hoffenheim kann der 50. Verein der Bundesligageschichte begrüßt werden.

bundesliga.de hat die 18 Bundesligisten und deren Vorbereitung, Transfers und Verletzten genau unter die Lupe genommen:

FC Bayern München

Neuer Trainer, neues Leistungszentrum aber dennoch läuft es beim deutschen Rekordmeister noch nicht so richtig. Nur vier ihrer sieben Testspiele konnten die Bayern gewinnen, gegen Dortmund und Mailand gab es sogar Niederlagen. Durch die EURO 2008 hatte Trainer Jürgen Klinsmann seinen Kader erst sehr spät komplett. Mit Tim Borowski und Hans-Jörg Butt kamen nur zwei neue Spieler. Franck Ribery, Martin Demichelis und Willy Sagnol sind länger verletzt. Und auch hinterm dem Einsatz von Luca Toni gegen den HSV steht noch ein Fragezeichen. Breno und Ernesto Sosa spielen bei Olympia.

Werder Bremen

Bei Vizemeister Bremen störte das Olympiabstellungs-Hickhack um Diego die Vorbereitung empfindlich. Dennoch können die Werderaner mit acht Siegen in zehn Testspielen zufrieden sein. Wermutstropfen ist die schwere Knieverletzung von Nationalspieler Per Mertesacker, der für mehrere Wochen ausfällt. Fünf Spieler wurden bisher verpflichtet, aber weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt, vor allem im Sturmbereich schließen die Hanseaten nicht aus. Die aktuellen Stürmer netzten im DFB-Pokalspiel bei Eintracht Nordhorn (9:3) schon einmal ordentlich ein: Markus Rosenberg traf sogar vier Mal.

FC Schalke 04

Die Knappen haben einen leichten Oranje-Stich bekommen. Neben dem neuen Trainer Fred Rutten und Orlando Engelaar von Twente Enschede hat Schalke auch den peruanischen Stürmer Jefferson Farfan von der PSV Eindhoven verpflichtet. Nur im Tor steht kein Neuer, sondern Mathias Schober, der Manuel Neuer (Mittelfußbruch) ersetzt. Sieben Siege in neun Testspielen stehen in der Vorbereitung auf der Habenseite. Gegen Wuppertal und Besiktas gab es Niederlagen. Im Pokal gab es gegen den FC Homburg ein klares 3:0. Allen voran Jefferson Farfan präsentierte sich in überragender Form.

Hamburger SV

Es war das beherrschende Thema des Sommers: Bleibt Rafael van der Vaart oder geht er zu Real Madrid? Nach langem Hin und Her ließ der HSV seinen Spielmacher nach Madrid ziehen. Panik ist bei den Hanseaten keine ausgebrochen. Dafür sorgten auch die durchaus starken Leistungen bei den Testspielen: u.a. wurden Manchester City (1:0) und Juventus Turin (2:1) geschlagen. Auch das erste Pflichtspiel im Pokal beim FC Ingolstadt konnte - trotz Rückstandes - gewonnen (3:1) werden. Neuzugang Jonathan Pitroipa scheint schon in kurzer Zeit zu einem Publikumsliebing zu avancieren.

VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg war der fleißigiste Bundesliga-Club in der Saisonvorbereitung: Zu 15 Testspielen trat die Mannschaft von Trainer Felix Magath an und erzielte dabei 65 Tore. Mit dabei im Testspielgetümmel auch die beiden Neuzugänge aus Italien: Cristian Zaccardo und Andrea Barzagli. Das Weltmeister-Duo von 2006 kam vom italienischen Club US Palermo. Für die Offensive hat Magath unter anderem Zvjezdan Misimovic vom 1. FC Nürnberg verpflichtet. Die Niedersachsen blicken optimistisch auf die kommende Bundesliga-Spielzeit. Die Testspiel-Auftritte und die Neuzugänge lassen dies berechtigter Weise auch zu.

VfB Stuttgart

Der VfB hat sich mit Jan Simak, Ex-Nationalkeeper Jens Lehmann und Khalid Boulahrouz namhaft verstärkt und konnte, trotz millionenschwerem Werben des FC Bayern, Nationalstürmer Mario Gomez am Neckar halten. Mit fünf Siegen in sechs Testspielen, nur gegen Topclub Arsenal London gab es eine Niederlage, können die Schwaben auf eine erfolgreiche Vorbereitung zurückblicken, zumal auch die erste Qualifikationsrunde im UEFA-Pokal gegen Saturn Ramenskoje erfolgreich durchlaufen wurde. Fernando Meira wechselte in die Türkei, seine Kapitänsbinde übernahm Thomas Hitzlsperger.