Köln - Es ist nun schon drei Wochen her, dass ich Scout Florian letztmals an einem Spieltag überboten habe. Aber ich bin mir sicher, dass an diesem Wochenende meine Zeit kommt und ich den Rückstand auf unsern Spitzenreiter verkürzen werde. Und dann werde ich das berühmte Fernglas wie ein blödes Wichtelgeschenk schnell verscherbeln - also Danke Flo für das extra Weihnachtsgeld.

>>> Hier geht's zum offiziellen Bundesliga Fantasy Manager!

Der 13. Spieltag ist vollgepackt mit spannenden Matches, in denen es um so viel geht. Da ist es wirklich schwer, die Spiele auszumachen, in denen die herausragenden Leistungen im Bundesliga Fantasy Manager zu erwarten sind. Aber ich denke, dass diese drei Begegnungen für reichlich Punkte sorgen werden.

Bayer 04 Leverkusen - Sport-Club Freiburg

Zwei Niederlagen am Stück kann sich eine Mannschaft wie Bayer 04 Leverkusen, die die internationalen Plätze anstrebt, eigentlich kaum leisten. Und doch ist es zuletzt passiert, wenn auch gegen Leipzig und Bayern. Doch eine dritte Schlappe passt gar nicht in die Saisonplanung von Coach Roger Schmidt. Da kommt mit dem SC Freiburg eine scheinbare leichte Aufgabe auf die Werkself zu. Die Breisgauer haben erst ein Spiel auswärts gewonnen, bei fünf Niederlagen, und dabei im Schnitt fast drei Tore pro Spiel kassiert. Ein gefundenes Fressen für Chicharito und Co. Oder?

Empfohlene Spieler

Julian Brandt (MF, 79 Pkt., 14.75M): Der Youngster war zuletzt in Topform und hat in den jüngsten drei Spielen zwei Tore erzielt sowie drei Assists gegeben.

Chicharito (ST, 64 Pkt., 15.55M): Der Mexikaner hat seit dem 6. Spieltag nicht mehr zugeschlagen. Aber Chicharito ist bekannt dafür, dass er immer in Serie trifft - und gegen die drittschlechteste Abwehr der Liga sollten sich Chancen ergeben.

SV Werder Bremen - FC Ingolstadt

Bei diesem Sechs-Punkte-Spiel schaue ich mal ausnahmsweise nicht auf die Formkurve. Denn die spricht eigentlich klar für Ingolstadt. Vier Punkte haben die Schanzer in zwei Spielen unter Neu-Coach Maik Walpurgis geholt. Werder hingegen ist seit fünf Spielen ohne Sieg, konnte nur beim 2:2 gegen den HSV punkten. Und doch sagt mir mein Bauchgefühl, dass Bremen, das seine beiden bisherigen Siege daheim eingefahren hat, mal wieder eine richtig gute Leistung und ein gutes Resultat auf den Platz zaubern wird.

Empfohlene Spieler

Serge Gnabry (ST, 72 Pkt., 10.4M): Gnabry hat in vier seiner jüngsten fünf Einsätze sieben oder mehr Punkte eingefahren, allerdings noch nie zweistellig gepunktet. Ich glaube, dass er das an diesem Wochenende schafft.

Anthony Jung (VT, 27Pkt., 1.4M): Sicherlich eine riskante Wahl. Aber Jung hat sich bei Walpurgis ins Team gespielt und zuletzt 21 Punkte in zwei Spielen geholt. Und preiswert ist er noch dazu.

SV Darmstadt 98 - Hamburger SV

Darmstadt hat seit seinem 3:1-Sieg gegen Wolfsburg am 8. Spieltag vier Mal in Folge verloren. Die gezeigten Leistungen lassen auch keinen Aufwärtstrend ausmachen. Ganz im Gegenteil zum HSV. Die Hanseaten sind zuletzt immer stärker geworden, hatten im Nordderby gegen Bremen viel Pech. Nun ist es an der Zeit, wichtige Punkte im Abstiegskampf gegen einen direkten Konkurrenten einzufahren. Ich wette ja nicht häufig auf den HSV, aber gegen Darmstadt stehen die Sterne gut.

Empfohlene Spieler

Douglas Santos (VT, 47 Pkt., 10.7M): Ein offensiv ausgerichteter Links-Verteidiger, der im Schnitt elf Zweikämpfe pro Spiel gewinnt und seit dem 3. Spieltag immer über 90 Minuten auf dem Platz stand.

Michael Gregoritsch (MF, 41 Pkt., 10.15M): Ein Mittelfeldspieler, der im Sturm eingesetzt wird? Muss ich haben! Gregoritsch hat vergangene Woche 16 Punkte eingefahren - und es wären noch mehr geworden, hätte er nicht seinen Schuh verloren.

Wer jetzt auf dem Transfermarkt zuschlägt, sollte sich immer auch die nächsten Partien anschauen. Man hat nur drei Wechsel pro Woche. Vorschnelle Einkäufe nur mit Blick auf das kommende Wochenende könnten da teuer werden...

 

Die Wahrheit liegt auf der Taktiktafel!

Euer Coach James

Der Autor

James "Der Coach" Thorogood ist beim Thema Taktik und Formationen unerreicht. Er ist Bundesliga-verrückt. Juan Arango, Raul und Sascha Mölders sind seine drei Lieblingsspieler aller Zeiten. Regelmäßig führt er beim Edelitaliener Taktik-Diskussionen mit Carlo Ancelotti. Auch mit Thomas Tuchel hat "JT" schon Salz- und Pfefferstreuer über den Tisch geschoben.