Julian Nagelsmann verkörpert den Aufschwung bei der TSG - © gettyimages / Simon Hofmann
Julian Nagelsmann verkörpert den Aufschwung bei der TSG - © gettyimages / Simon Hofmann
Bundesliga

Der Aufschwung der TSG Hoffenheim geht weiter

Sinsheim - Sechs Spiele, drei Siege, zehn Punkte: Mit dem Trainer Julian Nagelsmann schafft die TSG Hoffenheim in kurzer Zeit den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze.

Charakter zeigen

Als Nagelsmann vor sechs Wochen das Amt von Huub Stevens übernahm, betrug der Abstand des Tabellenvorletzten auf Relegationsrang 16 fünf Punkte und auf den ersten Nichtabstiegsplatz sieben Zähler. Nach dem 1:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg am Wochenende zog die TSG nun mit Eintracht Frankfurt auf Rang 16 gleich (beide Teams haben nun 24 Zähler) und der Abstand auf Rang 13 liegt bei nur noch drei Punkten. Den Optimismus, den der erst 28 Jahre junge Nagelsmann ausstrahlt, wird also durch Zahlen belegt. "Wir sind wieder da und werden alles geben", freute sich TSG-Torwart Oliver Baumann über den Sieg gegen den VfL und den Aufwärtstrend bei den Badenern. Mit Nagelsmann gewannen die Hoffenheimer ihre drei Heimspiele und somit insgesamt schon mehr Partien als unter dessen Vorgängern Markus Gisdol und Huub Stevens. In je zehn Spielen gelang diesen Trainern jeweils nur ein Sieg.

- © gettyimages / Simon Hofmann/Bongarts
- © gettyimages / Simon Hofmann/Bongarts