Kölns Leonardo Bittencourt attackiert Hoffenheims Sebastian Rudy. - © © gettyimages / Dean Mouhtaropoulos
Kölns Leonardo Bittencourt attackiert Hoffenheims Sebastian Rudy. - © © gettyimages / Dean Mouhtaropoulos
Bundesliga

Hoffenheim: Der Anfang ist gemacht

Köln - Die TSG 1899 Hoffenheim hat den ersten kleinen Schritt raus aus der sportlichen Misere getan. Beim etwas schmeichelhaften 0:0 in Köln boten die Kraichgauer im ersten Spiel unter ihrem neuen Trainer Huub Stevens eine kämpferisch starke Vorstellung. Vor allem die Defensive zeigte sich stark verbessert.

Nein, so versichern die Spieler der TSG, Huub Stevens' erste Worte an die Mannschaft seien nicht "Die Null muss stehen" gewesen. Doch wo der neue Trainer in der Kürze der Zeit ansetzte, war auch kein großes Geheimnis. "Ich habe über Organisation gesprochen", verriet der erfahrene Coach. "Du fängst bei einer Mannschaft an, von hinten raus aufzubauen. Wir brauchten eine bestimmte Geschlossenheit. Wenn du weißt, dass die Mannschaft nicht das Vertrauen hat, musst du versuchen, nicht ins offene Messer zu laufen."