Köln - Jupp Heynckes siegt mit dem FC Bayern München bei seinem Debüt Nummer vier so hoch wie nie zuvor, der FC Augsburg stellt einen neuen Vereinsrekord auf und in der Bundesliga gibt's Tore, Tore, Tore - die Zahlen zum 8. Spieltag.

>>> Alle Tore und Highlights des 8. Spieltags im Liveticker!

1

Leon Goretzka trat in Berlin erstmals in seiner Profikarriere zum Elfmeter an - und verwandelte. Er ist mit drei Treffern jetzt der Top-Torschütze des FC Schalke 04 in dieser Saison.

3

Ante Rebic traf für Eintracht Frankfurt in Hannover und damit in den letzten drei Spielen. Seine drei Saisontore sind schon mehr als in der gesamten letzten Spielzeit (zwei).

4

Frankfurt gewann seine letzten vier Pflichtspiele gegen 96 - drei davon sogar auswärts.

4

Danny Latza vom 1. FSV Mainz 05 markierte vier seiner sechs Bundesliga-Treffer gegen den HSV, dreimal per Weitschuss.

4

Erstmals in dieser Saison wurden an einem Spieltag vier Elfmeter verwandelt.

4

Wolfsburg teilte im vierten Spiel unter Martin Schmidt zum vierten Mal die Punkte. Eine längere Unentschieden-Startserie legte unter allen Bundesliga-Trainern nur Jörg Berger hin, der 1991 in seinen ersten fünf Spielen als Trainer des 1. FC Köln jeweils die Punkte teilte.

5

5:0 hießt es bei der Heynckes-Rückkehr nach München gegen Freiburg am Ende. Der Übungsleiter siegte auch bei seinem vierten Engagement an der Säbener Straße in seinem ersten Pflichtspiel, vorher jedoch noch nie in der Höhe.

Leon Goretzka trifft für Königsblau vom Punkt

6

Mönchengladbach gewann sechs der letzten sieben Duelle gegen die Bremer, zuletzt waren es sogar vier Siege in Folge gegen die Hanseaten.

7

Schalke erzielte in dieser Saison bereits so viele Tore per Standardsituation (sieben) wie in der kompletten letzten Spielzeit.

9

Hannover 96 kassierte erstmals seit Februar wieder Gegentore vor eigenem Publikum, eine Serie von neun Heimspielen in Folge ohne Gegentreffer ging zu Ende.

10

Jannik Vestergaard erzielte zehn seiner zwölf Bundesliga-Tore nach Standards (nun neun nach Ecken); er gewann bei Ex-Club Werder Bremen außerdem alle zehn Zweikämpfe.

12

Zwölf Punkte nach acht Spieltagen bedeuten für Augsburg eine neue Bestmarke. Zuvor waren es zum gleichen Zeitpunkt nie mehr als zehn Zähler.

13

Der VfB Stuttgart bleibt 2017 nach dem 2:1 gegen Köln weiter ohne Niederlage im eigenen Stadion. Saison- und ligaübergreifend gab es zehn Erfolge und drei Remis. Das ist für die Schwaben die längste derartige Serie seit über zehn Jahren (Meistersaison 2006/07).

14

Die Bayern haben gegen den SC noch nie zu Hause verloren (16 Siege und zwei Unentschieden). Zuletzt gab es sogar 14 Heimerfolge in Serie.

Gleich dreimal darf Leipzig in Dortmund jubeln

33

Insgesamt fielen an diesem Spieltag 33 Treffer, damit wurde erstmals in dieser Saison die 30-Tore-Marke geknackt. Im Schnitt wurden 3,67 Tore pro Spiel erzielt. Der bisherige Tor-Saisonrekord lag bei 28 Treffern.

40

Die Zuschauer sahen zwischen VfB und FC am Freitagabend 40 Torschüsse - eingestellter Saisonrekord! Stuttgart gab so viele Torschüsse wie in keinem anderen Spiel in dieser Spielzeit ab (23).

41

Nach 41 ungeschlagenen Bundesliga-Heimpartien in Folge unterlag Borussia Dortmund erstmals seit über zweieinhalb Jahren vor eigenem Publikum - damit endete gegen Leipzig die Rekordserie der Vereinsgeschichte.

100

Die TSG 1899 Hoffenheim holte unter Trainer Julian Nagelsmann in 56 Bundesliga-Duellen 100 Punkte - nur der FC Bayern und der BVB waren in diesem Zeitraum erfolgreicher.

458

Nach 458 torlosen Minuten durfte der Hamburger SV in Mainz dank Walace wieder über einen Treffer jubeln.

1450

In seinem 35. Pflichtspiel für den VfL gelang Jakub Blaszczykowski sein erstes Tor. In der Bundesliga hatte er zuletzt vor 1450 Tagen für den BVB im Derby auf Schalke getroffen.