Julian Weigl führt den BVB mit seinem ersten Bundesliga-Tor zu einem historischen Rekord - © © gettyimages / Lars Baron
Julian Weigl führt den BVB mit seinem ersten Bundesliga-Tor zu einem historischen Rekord - © © gettyimages / Lars Baron
Bundesliga

Der 6. Bundesliga-Spieltag in Zahlen

Köln - Julian Weigl erzielt bei seinem Startelf-Comeback seinen ersten Treffer in der Bundesliga. Sein Tor zum 6:1-Endstand gegen Mönchengladbach sorgt dafür, dass der BVB die zu diesem Zeitpunkt beste Trefferdifferenz aller Zeiten aufweist. Die Zahlen zum 6. Spieltag.

0

>>> Alle Tore und Highlights am 6. Spieltag im Liveticker!

Erstmals diese Saison gab es einen Spieltag ohne Auswärtssieg.

1

Julian Weigl gelang sein erstes Bundesliga-Tor - mit seinem 17. Torschuss in seinem 62. Einsatz.

3

Martin Schmidt verlor keines seiner drei Gastspiele beim FC Bayern: Mit Wolfsburg gab es jetzt ein Remis, vorher mit Mainz einen Sieg und ein Unentschieden.

3

Timo Werner traf in allen drei Bundesliga-Heimspielen in dieser Saison mindestens einmal (insgesamt viermal).

5

Freiburg ist in Bremen seit fünf Partien ungeschlagen. Unter Christian Streich verlor der SC noch nie beim SV Werder.

6

Erstmals in seiner Bundesliga-Geschichte ist Hannover nach sechs Spieltagen noch ungeschlagen.

8

Pierre-Emerick Aubameyang erzielte jetzt schon acht Tore - so viele wie noch nie nach sechs Spieltagen.

8

Auch im achten Heimspiel unter Coach Breitenreiter blieb Hannover ohne Gegentreffer (Bundesliga und 2. Liga).

9

Arjen Robben schoss seinen neunten Bundesliga-Treffer gegen Wolfsburg - mehr als gegen jeden anderen Gegner.

11

Robert Lewandowski verwandelte alle seine elf Bundesliga-Elfmeter für den Rekordmeister.

- © imago
- © imago