Köln - Großes Jubiläum - und Erleichterung - in Hamburg. Tor-Rekorde im Klassiker und historische Augsburger. Die Zahlen zum 11. Spieltag der Bundesliga-Saison 2017/18.

>>> Alle Tore und Highlights des 11. Spieltags im Liveticker!

1

Vedad Ibisevic traf als einziger Ligaspieler in der Bundesliga-Historie nun schon vier Mal in der ersten Spielminute.

2

Dortmund verlor erstmals seit über zweieinhalb Jahren zwei Bundesliga-Spiele in Folge; zuvor war das zuletzt im April 2015 unter Jürgen Klopp passiert.

2

Köln bleibt nach elf Spieltagen bei zwei Punkten stehen; weniger Zähler hatte in der Bundesliga-Geschichte zu diesem Zeitpunkt noch kein Team.

3

Insgesamt war es Schalkes dritter Auswärtssieg der Saison und damit schon genauso viele wie in der kompletten vergangenen Spielzeit.

6

Kevin Volland traf mit seinem ersten Torschuss und mit seiner ersten Ballbesitzphase in der zweiten Halbzeit. Er erzielte sein sechstes Saisontor; damit traf er schon genauso oft wie in der ganzen letzten Spielzeit.

6

Die Fohlen erzielte ligaweit die meisten Tore durch Abwehrspieler (sechs, Vestergaard als torgefährlichster Abwehrspieler der Bundesliga drei davon).

7

Der FC Bayern behält auch nach sieben Pflichtspielen unter Trainer-Rückkehrer Jupp Heynckes eine makellose Bilanz; in der Bundesliga wurden alle vier Spiele gewonnen und in der Champions League und im Pokal kamen die Münchner eine Runde weiter

Der HSV darf jubeln. Der Bundesliga-Dino sicherte sich gegen den VfB Stuttgart den 500. Bundesliga-Heimsieg.
Der HSV darf jubeln. Der Bundesliga-Dino sicherte sich gegen den VfB Stuttgart den 500. Bundesliga-Heimsieg. © gettyimages / Martin Rose

7

Der VfL Wolfsburg teilte im siebten Bundesliga-Spiel unter Martin Schmidt zum siebten Mal die Punkte; die Niedersachsen stellten damit ihren historischen Remis-Rekord ein. In der Bundesliga-Historie gab es überhaupt nur eine längere Unentschieden-Serie (acht in Folge von Waldhof Mannheim im Jahr 1985).

11

Mainz gewann keines der saisonübergreifend letzten elf Auswärtsspiele; es gab in der Mainzer Bundesliga-Geschichte nur eine längere Auswärtsmisere, 2011/12 unter Thomas Tuchel.

13

Erst einmal zuvor flog in der Bundesliga-Historie ein Spieler früher mit Gelb-Rot vom Platz als Stuttgarts Dzenis Burnic beim Auswärtsspiel in Hamburg. Den einstigen Hannoveraner Mame Diouf hatte es am zehnten Spieltag 2013/14 gegen Hoffenheim in der zwölften Minute erwischt.

13

Bayer Leverkusen hat noch nie gegen den FC Augsburg verloren; in 13 Bundesliga-Duellen gab es für die Rheinländer acht Siege und fünf Unentschieden. In fünf der letzten sechs Aufeinandertreffen gab es allerdings eine Punkteteilung.

14

Die Bremer sind saisonübergreifend seit 14 Spielen sieglos, das hatte es nie zuvor in Werders Bundesliga-Geschichte gegeben.

15

Hoffenheim traf 2017 in allen 15 Bundesliga-Gastspielen; eine so lange Torserie in der Fremde schaffte 1899 in seiner Bundesliga-Historie zuvor noch nie.

16

16 Punkte nach elf Spieltagen bedeuten zu diesem Zeitpunkt die beste FCA-Bilanz in der Bundesliga!

Der FC Augsburg steht mit 16 Punkten nach elf Spieltagen historisch stark da.
Der FC Augsburg steht mit 16 Punkten nach elf Spieltagen historisch stark da. © imago / kolbert-press

59

Jonathas war diese Saison alle 59 Minuten an einem Treffer beteiligt (drei Tore, drei Torvorlagen in 356 Minuten).

93

Arjen Robben erzielte sein 93. Bundesliga-Tor für den FC Bayern und ist nun alleiniger ausländischer Rekordtorschütze des FCB in der Bundesliga (zuvor mit Giovane Elber).

162

Robert Lewandowski erzielte sein 162. Bundesliga-Tor und zog im ewigen Ranking mit Karl-Heinz Rummenigge auf Platz 11 gleich.

200

Davie Selke war der 200. unterschiedliche Torschütze in der Bundesliga-Historie der Berliner.

461

Aaron Hunt beendete die historisch längste Heimflaute des Dinos nach zuvor 461 torlosen Minuten.

500

Der HSV feierte den 500. Heimsieg seiner Bundesliga-Geschichte. Diese Marke hatten zuvor nur die Bayern und Werder Bremen erreicht.

500

In seinem 225. Bundesliga-Spiel als Bayern-Trainer freute sich Jupp Heynckes über das 500. Tor! Nur Udo Lattek und Ottmar Hitzfeld erlebten als Bayern-Trainer noch mehr Tore (736 bzw. 507).

906

Leipzig gegen Hannover 96 war die 906. Paarung der Bundesliga-Geschichte und im ersten Aufeinandertreffen beider Vereine zogen die Niedersachsen den Kürzeren.