Köln -Zum ersten Mal in dieser Saison stehen die Bayern an der Tabellenspitze, Wolfsburg feiert die längste Unentschiedenserie in der Bundesliga und Hamburgs Jann-Fiete Arp trägt sich als erster Spieler aus dem 2000er-Jahrgang in die Torschützenlisten ein - die Zahlen zum 10. Spieltag.

>>> Alle Tore und Highlights des 10. Spieltags im Liveticker!

0

Werder Bremen blieb erstmals in seiner Ligahistorie an den ersten zehn Spieltagen einer Saison sieglos.

1

Die Bayern sind Tabellenführer und damit steht erstmals in dieser Saison nicht Borussia Dortmund an der Spitze der Bundesliga.

2

Stefan Bell unterlief zum zweiten Mal in der Bundesliga ein Eigentor, auch beim ersten Mal profitierte die Eintracht am 24. April 2016, damals war es der Treffer zum 2:1-Endstand für Frankfurt.

3

Leverkusen gewann zum ersten Mal im Kalenderjahr 2017 drei Pflichtspiele in Folge. Zwei Bundesliga-Siege hintereinander hatte es zuletzt im Februar 2017 gegeben.

3

Es gab an diesem Spieltag drei Platzverweise, mehr waren es in dieser Saison noch in keiner Runde.

6

Der VfL Wolfsburg teilte im sechsten Bundesliga-Spiel unter Martin Schmidt zum sechsten Mal die Punkte; eine so lange Unentschieden-Startserie legte zuvor noch kein Bundesliga-Trainer hin.

6

In fünf Spielen gegen Werder Bremen schoss Michael Gregoritsch nun sechs Tore und damit dreimal so viele wie gegen jeden anderen Bundesligisten.

8

Der Hamburger SV holte aus den letzten acht Bundesliga-Spielen nur einen Punkt und erlebt aktuell den längsten Negativlauf unter Markus Gisdol.

Hamburgs Youngster Jann-Fiete Arp schreibt mit seinem Tor gegen die Hertha weiter Bundesliga-Geschichte
Hamburgs Youngster Jann-Fiete Arp schreibt mit seinem Tor gegen die Hertha weiter Bundesliga-Geschichte © imago / Jan Huebner

10

Der Hamburger SV holte aus den letzten acht Bundesliga-Spielen nur einen Punkt und erlebt aktuell den längsten Negativlauf unter Markus Gisdol.

12

Orban hatte zunächst für den schnellsten Platzverweis dieser Saison gesorgt, doch Freiburgs Caglar Söyüncü überbot den Wert des Leipzigers am Sonntag und flog bereits nach zwölf Minuten vom Platz.

13

Die Bremer sind saisonübergreifend seit 13 Spielen sieglos; in Werders Bundesliga-Geschichte gab es noch nie eine längere Negativserie (2012/13 auch einmal 13 Partien).

14

Der VfB Stuttgart bleibt 2017 ohne Heimniederlage, es gab hier elf Siege und drei Remis. Das ist für die Schwaben die längste Heimserie seit über zehn Jahren (Meistersaison 2006/07).

17

Jann-Fiete Arp traf als der erster 17-Jähriger in der langen Bundesliga-Historie des HSV und löste damit Heung-Min Son als jüngsten Bundesliga-Torschützen der Hamburger ab.

29

Gegen keinen anderen Club feierten die Berliner so viele Bundesliga-Siege wie gegen den HSV (29).

Leverkusens Kevin Volland jubelt im Derby gegen Köln - für den FC war es die 100. Niederlage nach einer vorherigen 1:0-Führung
Leverkusens Kevin Volland jubelt im Derby gegen Köln - für den FC war es die 100. Niederlage nach einer vorherigen 1:0-Führung © imago

50

Im 44. Bundesliga-Spiel kassierte Leipzig beim 0:1 das 50. Gegentor. Alle anderen Mannschaften in der Bundesliga-Geschichte fingen sich ihr 50. Gegentor schon früher. Der vorherige Rekordhalter war der FC Bayern, der diese Marke im 42. Spiele “knackte”.

100

Köln verlor zum 100. Mal in der Bundesliga-Historie nach einer 1:0-Führung.

200

Hannovers von einer Erkrankung geschwächter Top-Torjäger Martin Harnik stand erstmals in dieser Saison nicht in der Startelf, kam dann aber als Einwechselspieler doch noch zu seinem 200. Bundesliga-Spiel und lieferte die Vorlage zum 4:2-Endstand.