Köln - Rund um die Spielplan-Veröffentlichung für die Saison 2016/17, die am Mittwoch, 29. Juni (11 Uhr), auf spielplan.bundesliga.de stattfindet erinnert bundesliga.de an einige der denkwürdigsten Debüts am 1. Spieltag einer Saison.

>>> Spielplan-Veröffentlichung: Hier live am 29. Juni, 11 Uhr

Pierre-Emerick Aubameyang wechselte im Sommer 2013 aus Frankreich in die Bundesliga. Am 1. Spieltag der Saison 2013/14 stand er beim 4:0-Auswärtssieg von Borussia Dortmund gegen Augsburg in der Startelf und traf in seinem ersten Bundesliga-Spiel gleich dreifach. Am Ende seiner ersten Bundesliga-Saison hatte er 13-mal getroffen.

Video: Aubameyang knipst gegen Augsburg

Aubameyang ist nur einer von drei Spielern in der Bundesliga-Geschichte, die bei ihrem Bundesliga-Debüt am 1. Spieltag dreifach trafen. (Olaf Marschall 1993 für Kaiserslautern, Hermann Ohlicher 1973 für Stuttgart).

Nach 96 Bundesliga-Spielen in drei Jahren und 54 Toren ist der Gabuner zum erfolgreichsten Afrikaner der Bundesliga-Geschichte geworden: Pierre-Emerick Aubameyang schloss die Saison 2015/16 mit 25 Treffern nach Robert Lewandowski auf Rang 2 der Torschützenliste ab. Noch nie hatte ein Afrikaner so viele Tore in einer Bundesliga-Saison erzielt und zudem stellte er auch einen neuen Ausländerrekord im BVB-Dress auf (zuvor Lewandowski mit 24 Toren 2012/13).

In 31 Spielzeiten seit der Bundesliga-Premieren-Saison 1963/64 wäre der Mann aus Gabun am Saisonende mit seinen 25 Toren Torschützenkönig geworden.

Video: Andere denkwürdige Debüts am 1. Spieltag

>>> Spielplan-Veröffentlichung: Hier live am 29. Juni, 11 Uhr

>>> Hintergrund: So entsteht der Spielplan