München - Der FC Bayern München führt lange Zeit beim VfL Wolfsburg und muss sich dennoch mit einem Punkt zufrieden geben. Erst kurz vor Schluss kassierte der Deutsche Meister den Treffer zum 1:1-Endstand.

FCB-Cheftrainer Louis van Gaal zeigte sich nach der Partie enttäuscht. Vor allem bemängelte der Niederländer - nicht zum ersten Mal in dieser Saison - die mangelnde Chancenverwertung seiner Mannschaft.

Frage: Herr van Gaal, wie haben sie den Auftritt Ihrer Mannschaft gesehen?

Louis van Gaal: Wir haben sehr viele Chancen kreiert, aber leider zu wenig Kapital daraus geschlagen. Es war eigentlich unglaublich, dass wir zur Halbzeit nur 1:0 geführt haben. Wir hatten auch im zweiten Durchgang viele Eins-gegen-Eins-Chancen vor Benaglio. Ich glaube, dass Wolfsburg nur durch Freistöße oder bei Eckbällen gefährlich wurde. Am Ende haben wir durch einen unnötigen Fehler wieder den Sieg weggegeben, wie ich es gerne sage.

Frage: Haben Sie die Meisterschaft damit abgeschrieben?

Van Gaal: Es ist noch alles möglich, wir können noch 48 Punkte holen. Aber ich denke, wir sollten jetzt unsere ganze Aufmerksamkeit auf den 2. Platz richten. Im Vergleich zu Mainz und Leverkusen haben wir ja sogar einen Punkt aufgeholt. Das ist nicht schlecht, auch wenn wir natürlich heute alle sehr enttäuscht sind.

Frage: Waren Sie mit der Leistung von Torhüter Thomas Kraft zufrieden?

Van Gaal: Das allererste Spiel ist für einen Debütanten immer das leichteste, weil er alles gut machen will. Er hat ein gutes Spiel gemacht, dennoch sollte man einen einzelnen Spieler nicht so herausheben.

Frage: Wie hat Ihnen das Comeback von Arjen Robben gefallen?

Van Gaal: Zu Beginn nach seiner Einwechslung war er doch sehr vorsichtig. In der zweiten Halbzeit hatte er seine Angst abgelegt. Da war er wieder richtig gefährlich. Ich glaube, dass er dem FC Bayern jetzt wieder sehr viel helfen wird.