Hamburg - Nach der Roten Karte für Gojko Kacar muss Trainer Armin Veh vom Hamburger SV gegen St. Pauli seine Abwehr umbauen. Zum Glück scheint Joris Mathijsen rechtzeitig fit zu werden.

Auch am Mittwoch spulte der Niederländer beide Einheiten komplett ab. Damit befindet sich der Vize-Weltmeister auf dem Weg in die Startelf. Bleibt die Frage, wer den rechten Platz in der Viererkette übernehmen wird.

Veh hofft auf Demel

Guy Demel absolvierte beim Vormittagstraining die ersten 45 Minuten komplett mit der Mannschaft. Als es im Spiel acht gegen acht in drei Teams zur Sache ging, wurde der Ivorer vorsichtshalber noch raus gelassen. Aber schon am Nachmittag verschaffte sich Demel weitere Sicherheit, in dem er die Tempo- und Steigerungsläufe auf dem Rasen ebenfalls ohne Probleme absolvierte.

"Wenn er gesund ist, dann wird er auch dabei sein", gab Armin Veh seinem Schützling bereits grünes Licht für einen Einsatz. "Fit ist er durch die Vorbereitung ja", spielen die verpassten Einheiten für Veh nur eine untergeordnete Rolle. Es könnte gegen St. Pauli also zum ersten Mal in dieser Rückrunde die vermeintliche Stamm-Viererkette auf dem Platz stehen.