Dortmund - Der Eurowings-Flug mit der Nummer 4549 von Posen nach Dortmund war die letzte Dienstreise von Leonardo De Deus Santos für und mit Borussia Dortmund.

Nach 13 Jahren und unzähligen Flugkilometern endete eine große Ära: Der Brasilianer mit deutschem Pass verlässt seine große Liebe mit ungewisser Zukunft. Wo er in der kommenden Saison spielen wird, ist nach wie vor offen. Möglicherweise stellt sich sogar die Frage, ob er seine Karriere überhaupt fortsetzt.

"Vielleicht höre ich auch auf"

Einen Wechsel innerhalb der Bundesliga favorisiert Dede nicht unbedingt. "Ob Berlin oder Köln: Die Erwartungen wären groß. Da kommt Dede vom Deutschen Meister BVB." Und so, wie er es sagt, scheint er sich diesen Rucksack nicht unbedingt aufsetzen zu wollen. Das Ausland? "Ich weiß es nicht", sagte der 33-Jährige auf dem Weg in den Flieger: "Ich mache jetzt zwei, drei Wochen Urlaub."

Dann der Nachsatz: "Vielleicht höre ich auch auf. Ich muss mir keine Gedanken machen, ob ich jeden Tag etwas zu essen bekomme. Mal schauen, was ich mache."