Mönchengladbach - Zwei Einheiten stehen für die Borussen am Mittwoch auf dem Plan. Das erste Training findet am Vormittag statt, das zweite ist für 16 Uhr angesetzt.

Die gute Nachricht vorweg: Igor de Camargo konnte schon wieder fast alle Übungen mitmachen.

Auch Stranzl auf einem guten Weg

"Bis jetzt sieht es bei ihm sehr gut aus. Allerdings hat er noch keine Zweikämpfe bestritten, deshalb muss man noch abwarten", sagte VfL-Trainer Lucien Favre. Roman Neustädter absolvierte zunächst eine Laufeinheit, könnte aber am Nachmittag schon wieder ins Mannschaftstraining teilintegriert werden.

Ganz so weit ist Martin Stranzl noch nicht, er machte individuelle Übungen mit Physiotherapeut Andreas Bluhm. "Bislang hält der Muskel der Belastung Stand. Wenn das so bleibt, kann ich bald wieder mit der Mannschaft trainieren", sagte der Österreicher. Ob er auch schon am Sonntag in den Kader rutschen könnte, wagte Stranzl aber noch nicht vorauszusagen: "Ich war jetzt drei Wochen nicht dabei, von daher wäre es vermessen zu sagen, ich sei fit. Ich brauche noch eine Weile, bis ich wieder bei 100 Prozent bin."