Frankfurt - Auf die Verteidiger von Eintracht Frankfurt kommt am Samstag um 15.30 Uhr eine der schwersten Aufgaben der Bundesliga zu. Sie müssen sich im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund der starken BVB-Offensive um Stürmer-Star Pierre-Emerick Aubameyang erwehren.

Wir haben vor dem Spiel mit SGE-Verteidiger David Abraham über die oftmals komplizierte Abwehrarbeit in der Bundesliga gesprochen und ihn gefragt, wie man Aubameyang verteidigt.

>>> Alle Infos zum Spiel #BVBSGE im Matchcenter

David Abraham über...

...Verteidigung gegen Aubameyang: "Wenn Aubameyang sprintet und Platz hat, musst du dich zurückziehen und versuchen, ihn abzudrängen. Du musst ihn dazu zwingen, sich den Ball weit vorzulegen, so dass er keine Kontrolle über den Ball hat, während deine Teamkollegen zur Hilfe eilen. Wenn du einen falschen Schritt machst, während er Tempo aufnimmt, dann kannst du ihn nicht mehr einholen."

...Verteidigung gegen Top-Teams: "Große Teams sind nicht nur komplizierte Gegner, weil sie gute Spieler haben, sondern aufgrund der Art wie sie den Ball laufen lassen. Sie spielen ihn ständig von einer Seite zur anderen, das bringt deine Ordnung durcheinander und du bist irgendwann außer Atem. Wenn es erst einmal so weit ist, dann kriegen sie dich, indem sie nur einen Meter Raum gewinnen."

...Abwehrarbeit in der Bundesliga: "Ich habe es oft erlebt, dass mein Team auf der Siegerstraße war und beide Außenverteidiger weit aufrückten, um auf ein weiteres Tor zu drängen. Manchmal vergessen einige, dass man Ergebnisse auch verteidigen muss, aber das ist ihr Spielstil. Als Verteidiger würde ich lieber jedes Spiel mit 1:0 gewinnen."

Video: Aubameyang trifft am Fließband