Der ehemalige Bundesliga-Trainer Christoph Daum und Fenerbahce Istanbul müssen ihren Traum vom "Double" begraben.

Der Tabellenführer der türkischen Süper Lig verlor das Pokalfinale gegen Trabzonspor 1:3 (0:0). Mit seinem achten Pokalgewinn sicherte sich der Club von der Schwarzmeerküste zudem einen Platz in der neuen Saison der Europa League.

Trabzonspor dreht die Partie

Vor 30.000 Zuschauern im neuen Stadion von Sanliurfa hatte Alex de Souza den 17-maligen Meister Fenerbahce in der 55. Minute zunächst in Führung gebracht. Umut Bulut (66.), Engin Baytar (79.) und Gustavo Colman (90.) schafften in der Schlussphase die Wende.