Kölns Trainer Christoph Daum ist seit Mittwoch auf einer Sichtungsreise in Brasilien.

Es ist ein arbeitsintensiver Trip für den FC-Trainer, bei dem er sein Netzwerk nutzt. In Südamerika schaut sich Daum Spieler an, die das NetCologne SportsLab und die FC-Scouting-Abteilung vorgesichtet haben.

"Wir haben viel vorgearbeitet, aber wichtig ist, dass ich mir von den Spielern selbst einen Eindruck vor Ort mache. Genauso bedeutsam sind die persönlichen Gespräche, denn insbesondere der Charakter eines Spielers ist sehr wichtig. Deswegen nehme ich die Sichtung persönlich vor Ort vor", so der Trainer