Bundesliga

Dauerbrenner mit vorzeigbarer Titelsammlung

Er kam im August kurz vor Ende der Transferperiode von Tottenham Hotspur zu Borussia Dortmund: Young-Pyo Lee.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat sich der 31-Jährige, der am 23. April 1977 in Hongcheon geboren wurde, bei der Borussia durchgesetzt.

Dabei kommt Lee seine Flexibilität zu Gute: der südkoreanische Nationalspieler kann sowohl im Mittelfeld als auch in der Abwehr und sowohl links als auch rechts eingesetzt werden.

bundesliga.de hat die Karriere des Südkoreaners genauer unter die Lupe genommen.