München - VfB-Trainer Thomas Schneider feiert im zweiten Bundesliga-Spiel unter seiner Regie den zweiten Sieg - doch der Coach muss lange um die drei Punkte bangen. Hertha-Trainer Jos Luhukay hadert hingegen mit der Chancenverwertung.

Hertha BSC - VfB Stuttgart 0:1

Trainer Jos Luhukay (Hertha BSC): Es war ein Problem, dass wir unsere Möglichkeiten nicht genutzt haben. Da war natürlich Sven Ulreich in einigen Momenten hervorragend. Wir haben es nicht geschafft, trotz einer gewissen Überlegenheit mehr mitzunehmen. Ulreich hat vor allem in der zweiten Hälfte alles pariert, was auf ihn zukam. Kompliment.

Trainer Thomas Schneider (VfB Stuttgart): Das war insgesamt ein brutaler Fight. Wir sind relativ schwer ins Spiel gekommen, wobei wir das nach der Länderspielpause auch etwas erwartet hatten. Gegen Ende der ersten Hälfte hat es mir dann phasenweise aber schon besser gefallen - vor allem was das Umschalten anbelangt. Und natürlich hatte Sven Ulreich einen Toptag. Das sind jetzt weitere drei Punkte und wir haben nun den Anschluss ans Mittelfeld geschafft. Das ist gut, denn jetzt können weiter in Ruhe arbeiten.