Die Hoffnung ist noch nicht erloschen, auch offiziell nicht. "Ich bin überzeugt davon, dass wir doch noch Meister werden. Das ist unser Anspruch und so sollten wir auch Fußball spielen", sagte Bayern-Berater Paul Breitner am Montagabend im Bayerischen Rundfunk in der Sendung "Blickpunkt Sport".

Dennoch, man müsse realistisch bleiben, mahnte Breitner. Wolfsburg ist mit drei Punkten voraus. "Sollte Wolfsburg sich keinen Patzer erlauben, dann muss Platz 2 das Ziel sein."

Unangenehme Aufgabe in Cottbus

Der Aufgabe am Wochenende in Cottbus sieht Breitner mit gemischten Gefühlen entgegen. "Mir war als Spieler die vermeintlich schwierigere Aufgabe immer lieber. Da weißt Du, was auf Dich zukommt." Gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner habe man immer im Hinterkopf: "Irgendwie werden wir da schon gewinnen." Zur Erinnerung: Konkurrent Wolfsburg hat jüngst in Cottbus verloren - und am Samstag tritt Magaths Team gegen Titelrivale Stuttgart an.

Für den Übergangstrainer Jupp Heynckes gehe es jetzt in erster Linie darum, die alte Leistungsfähigkeit der Bayern-Elf wieder zu erwecken. "Er versucht die Spieler an das zu erinnern, was sie in der letzten Saison ausgezeichnet hat. Da sind wir mit diesem Kader klar Meister geworden. Jeder einzelne Spieler und auch die Mannschaft kann sich nicht so verändert haben", erklärte Breitner.

"Van Gaal ist einer der Kandidaten"

Zudem verteidigte er die Entscheidung so kurz vor Saisonschluss, den Trainer zu wechseln. "Wir haben etwas probiert und wir waren selbstkritisch genug zu erkennen, dass es nicht funktioniert hat. Das verstehe ich unter Rückgrat: Der Versuch neue Wege zu gehen, das Scheitern zu erkennen und auf die Bremse zu treten."

Breitner bestätigte außerdem, dass der niederländische Trainer Louis van Gaal in den Gedanken der Bayern-Führung für die kommende Saison eine Rolle spiele. "Van Gaal ist einer der Kandidaten, der dem FC Bayern gut zu Gesicht stehen würde. Er hat etwas geschafft, was einen großen Trainer auszeichnet. Er hat aus einem mittelmäßigen Team eine Spitzenmannschaft geformt. Das ist ein Kriterium für einen Toptrainer." Van Gaal wurde jüngst mit AZ Alkmaar niederländischer Meister.