Köln - Vom 10. bis 18. Januar bereitet sich Borussia Dortmund im spanischen La Manga auf die Rückrunde vor. Der BVB war schon in den vergangenen Jahren an Spaniens Ostküste zu Gast und hat sich im La Manga Club eingebucht.

Wo trainiert der BVB? 

Borussia Dortmund nutzt die Trainingsplätze des La Manga Clubs. Das Fußball-Center bietet acht Spielfelder, von denen eines mit einer Tribüne für 800 Personen ausgestattet ist. Der La Manga Club wurde in den letzten Jahren von mehreren Nationalmannschaften und internationalen Profi-Teams zur Vorbereitung genutzt.

Wo übernachtet die Mannschaft von Borussia Dortmund?

Teil des La Manga Clubs ist das Fünf-Sterne-Hotel Principe Felipe, wo der BVB seine Spieler während des Trainingslagers unterbringt. Das gesamte Resort des La Manga Clubs ist von der Grundfläche ca. dreimal so groß wie Monaco. Auf dem Gelände befinden sich mehrere Golfplätze, Spas, Pools, Restaurants und Cafes. Zudem befinden sich ein weiteres Hotel und etliche Villen innerhalb des Resorts (Zur Hotel-Webseite).

Wie weit ist es vom Hotel zu den Trainingsplätzen?

Der BVB hat einen sehr kurzen Weg vom Hotel zu den Trainingseinrichtungen. Sollte Jürgen Klopp seine Spieler den ungefähr einen Kilometer langen Weg durch das Resort nicht zum Aufwärmen absolvieren lassen, sind die Profis in weniger als fünf Autominuten vom Hotel auf dem Platz.

Wo finden die Testspiele statt?

Der BVB wird im Trainingslager zwei Testspiele bestreiten. Das erste findet am 13. Januar in La Manga statt. Gegner im Resort-eigenen Stadion ist der FC Sion, der sich im ca. 40 Kilometer entfernten San Pedro del Pinatar auf die kommende Saison vorbereitet.

Das Estadio José Antonio Pérez in San Pedro del Pinatar

Dorthin reist der BVB am 17. Januar um das zweite Testspiel des Trainingslagers gegen den ukrainischen Champions-League-Teilnehmer Schachtjor Donezk auszutragen. Das Stadion in San Pedro del Pinatar fasst ca. 3200 Zuschauer. Vor einem Jahr trug der BVB hier ein Testspiel gegen den VfL Bochum aus.

Infos über La Manga

La Manga del Mar Menor liegt in der spanischen Provinz Murcia. Die Stadt gehört zur Costa Cálida und wird von zwei Naturschutzgebieten eingegrenzt. Im Durchschnitt scheint an 320 Tagen im Jahr die Sonne.

Der Name La Manga del Mal Menor setzt sich aus den beiden Teilen "La Manga", das die Landzunge bezeichnet und "Mar Menor" zusammen. Das Mar Menor ist das größte salzhaltige Binnengewässer Europas und erstreckt sich über 170 Quadratkilometer.

La Manga ist ein beliebter Ort für Wassersportler. Der Tourismus spielt in La Manga eine wichtige Rolle, durch den La Manga Club ist das Städtchen zu einem bekannten Namen im Profisport geworden. In der Nähe befindet sich die Stadt Murcia, die mit vielen Sehenswürdigkeiten und einer ca. 1200 Jahren alten Geschichte Einiges zu bieten hat.

Das Wetter in La Manga

Hier geht es zum Winterfahrplan der Dortmunder