Viele Gründe sprechen für einen BVB-Sieg gegen Gladbach - © Christian Kaspar-Bartke/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
Viele Gründe sprechen für einen BVB-Sieg gegen Gladbach - © Christian Kaspar-Bartke/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
bundesliga

Das spricht für Borussia Dortmund im Top-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach

Am 25. Spieltag kommt es in der Bundesliga zum Top-Spiel Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund. bundesliga.de erklärt, was in diesem Verfolgerduell für den BVB spricht.

>>> Hol dir die Dortmund-Stars im Fantasy Manager!

Wenn es am 25. Spieltag im Top-Spiel am Samstagabend um 18:30 Uhr zum Duell der beiden Borussias kommt, geht es auch immer noch um die Meisterschaft, schließlich sind Gladbach und Dortmund dem Spitzenduo um Bayern München und RB Leipzig ganz dicht auf den Fersen.

Für den BVB spricht in dieser Partie die derzeit immens starke Form. Nachdem die Mannschaft von Lucien Favre in der Hinrunde immer wieder durch unkonzentrierte Auftritte Punkte liegen ließ, kam sie in bester Verfassung aus der Winterpause. Nach sieben Spieltagen hat der BVB bereits sechs Siege auf dem Konto. Lediglich die Bayern aus München holten 2020 noch einen Zähler mehr.

>>> Tippspiel-Sonderwertung: Experten gesucht!

Dabei weiß vor allem die Abteilung Attacke zu beeindrucken. 25 der 66 Tore erzielte Dortmund im neuen Jahr. Und überhaupt hatte der BVB in seiner langen Bundesliga-Geschichte nach 24 Spieltagen noch nie 66 Treffer auf dem Konto stehen.

Sinnbildlich dafür stehen vor allem zwei Akteure: Neben Winter-Neuzugang Erling Haaland, der es in seinen ersten sieben Spielen geschafft hat, neun Treffer zu erzielen und dabei alle 47 Minuten den Ball in des Gegners Maschen zu versenken, ist es vor allem Jadon Sancho, der dieser Tage nicht zu bremsen ist.

>>> Alle Infos zur Partie BMG-BVB im Matchcenter

Alleine in den letzten 13 Spielen traf der Engländer elf Mal - die Bilanz eines Weltklasse-Stürmers. Und dabei kommt Sancho ja "nur" über die offensive Außenbahn. Doch nicht nur das Toreschießen hat der einzige Teenager der Bundesliga-Historie mit 27 Treffern auf dem Konto für sich entdeckt. Auch in Sachen Teamwork kann dem 19-Jährigen kaum einer was vormachen.

14 Mal legte Sancho bereits einen Treffer für seine Nebenleute auf. Mit nunmehr 28 Torbeteiligungen in der Summe ist er damit gemeinsam mit Robert Lewandowski und Timo Werner der Top-Scorer dieser Bundesliga-Saison. Auf die Gladbacher Verteidigung kommt also eine enorm schwere Aufgabe zu.

Und ganz nebenbei haben sich die Fohlen inzwischen auch zu einer Art Lieblingsgegner für Dortmund entwickelt. Der BVB gewann die letzten neun Bundesliga-Duelle gegen die andere Borussia. Gegen keinen anderen Club haben die Schwarz-Gelben aktuell eine solche Siegesserie vorzuweisen. Für Mönchengladbach hingegen ist ein solcher Negativlauf gegen ein anderes Team sogar ein Novum. Dabei erzielte Dortmund bei den letzten neun Siegen gegen Gladbach stolze 26 Tore - also fast drei pro Partie.

Und sollte Gladbach am Samstagabend in Führung gehen, dürfte noch längst nichts entschieden sein: Ganz 22 Mal punktete der BVB nach einem 0:1-Rückstand die Fohlen – das ist historischer Bundesliga-Bestwert.