Köln - Das sagen die Protagonisten zum 10. Spieltag der Bundesliga. Die Stimmen der Trainer zusammengefasst.

>>> Jetzt für die Herbstliga anmelden und mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

FC Schalke 04 - SV Werder Bremen 3:1

Markus Weinzierl (Trainer FC Schalke 04): "Es war ein verdienter Sieg für uns. Es war klar, dass wir Geduld brauchen und auf den Türöffner warten müssen. Das war dann der Schuss von Max Meyer. Wir haben den Anschluss ins Mittelfeld geschafft, aber damit sind wir nicht zufrieden. Nach der Pause wollen wir da weitermachen, wo wir aufgehört haben."

Alexander Nouri (Trainer SV Werder Bremen): "Ich fand, dass wir 35 Minuten ordentlich im Spiel waren und unseren Plan ordentlich umgesetzt haben. Dann haben wir in zwei Situationen das Spiel aus der Hand gegeben, wo wir zu sorglos waren. Wir kassieren zu viele unnötige Gegentore. Ich habe aber auch heute wieder viele positive Ansätze gesehen. Wir müssen unseren Weg weitergehen."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #S04SVW im Matchcenter

RB Leipzig - 1. FSV Mainz 05 3:1

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "Wir haben den Sack in der zweiten Halbzeit nicht endgültig zugemacht. Wir müssen früher mit 4:0 oder 5:0 führen. Das müssen wir erst noch lernen, dass wir so ein Spiel nicht mehr spannender werden lassen. Wichtig war, dass wir mit diesem Erfolgserlebnis in die Pause gehen. Für uns ist es wichtig, dass wir sehen, wo wir noch Defizite haben. Wir spielen noch lange nicht wie eine Spitzenmannschaft."

Martin Schmidt (Trainer 1. FSV Mainz 05): "Wir wussten, dass es am Anfang sehr schwierig wird. Unser Plan war nach dem früheren Gegentor über den Haufen geworfen. In der zweiten Halbzeit ging es dann nur noch um Ehre und Charakter. Diese Prüfung haben wir bestanden. Die zweite Halbzeit macht Hoffnung, dass wir in der Bundesliga eine gute Rolle spielen können. Wir freuen uns jetzt, dass wir jetzt in der Pause wieder zu Kräften kommen können."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #RBLM05 im Matchcenter

Eintracht Frankfurt- 1. FC Köln 1:0

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Wir sind eine Mannschaft wie der 1. FC Köln, wir müssen uns alles hart erarbeiten. Wir können nicht einfach so im Vorbeigehen in der Bundesliga Spiele gewinnen. Ich bin glücklich über den Sieg, aber er ist nur eine Momentaufnahme. Wir müssen weiter hart arbeiten."

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Wir sind nicht belohnt worden für unsere Bemühungen in der zweiten Halbzeit. In der ersten Halbzeit waren wir nicht so aktiv. Die Frankfurter haben ihren Job gemacht, wir sind nicht so in die Zweikämpfe gekommen, wie es sich gehört. Mit den zweiten 45 Minuten bin ich sehr zufrieden. Wir wissen, dass wir immer ans Limit gehen müssen, um zu bestehen. Wir hätten heute etwas mitnehmen können, aber wir sind keine Mannschaft, die nach Frankfurt fährt und sicher punktet. Wir wurden zuletzt sehr von den Medien gefeiert, aber wir wissen unser Leistungsvermögen richtig einzuschätzen."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #SGEKOE im Matchcenter

FC Bayern München - TSG Hoffenheim 1:1

Carlo Ancelotti (Trainer Bayern München): "Wir hatten gegen Ende des Spiels kein Glück (wegen der beiden Pfostenschüsse). Wir hatten Probleme zu Beginn. Nach 30 Minuten haben wir eine gute Kontrolle bekommen, haben mit mehr Intensität gespielt, haben viele Chancen kreiert. Aber so ist Fußball manchmal. Im Großen und Ganzen war es gut, denn wir haben gegen einen sehr guten Gegner gespielt. Wir hatten eine gute Einstellung."

Julian Nagelsmann (Trainer 1899 Hoffenheim): "Den Punkt nehmen wir gerne mit. Aufgrund der zweiten Halbzeit wäre ein Sieg für Bayern verdient gewesen. Da war viel Druck und wenig Entlastung. Aber das war auch wenig überraschend. Wir hatten den ein oder anderen unschönen Moment. Bayern war nah dran am zweiten Tor."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #FCBTSG im Matchcenter

Hamburger SV - Borussia Dortmund 2:5

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV): "Es ist schwer, nach so einem Spiel die richtigen Worte zu finden. Wir haben uns viel vorgenommen, doch dann wird nach zwei, drei krassen individuellen Fehlern unser Plan völlig über den Haufen geworfen. Es ist für die Mannschaft und den Verein eine sehr schwierige Situation."

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Wir wussten um die lange Serie, die wir hier nicht mehr gewonnen hatten, dass jetzt Länderspielpause ist und dass wir als nächstes gegen Bayern München spielen. Ein Sieg war alternativlos. Die vier Tore von Aubameyang sprengen natürlich jede Erwartungshaltung."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #HSVBVB im Matchcenter

SC Freiburg - VfL Wolfsburg 0:3

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Es war ein ausgeglichenes Spiel in der ersten Halbzeit. Wolfsburg hat sich viele Ecken erarbeitet, so fällt auch das Tor. Das zweite Gegentor haben wir selbst geschossen. Wolfsburg hat die Tore geschossen, wir nicht. Deshalb haben wir verdient verloren."

Valerien Ismael (Trainer VfL Wolfsburg):"Wir sind überglücklich, dass wir die Wende geschafft und endlich einen Sieg geholt haben. Das war nicht abzusehen. Freiburg hat uns das Leben schwer gemacht."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #SCFWOB im Matchcenter

Bayer Leverkusen - Darmstadt 98 3:2

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir sind total glücklich, dass wir die Woche so abschließen konnten. Es war klar, dass es schwierig wurde. Wir mussten Geduld haben. In der zweiten Halbzeit hat man gemerkt, dass wir eine schwere Woche hatten. Der Substanzverlust war sichtbar, aber wir haben dennoch gut gespielt und verdient gewonnen. Jetzt haben wir in der Bundesliga ebenso wie in der Champions League wieder eine Basis."

Norbert Meier (Trainer SV Darmstadt 98): "Wir haben von unserer Seite zwei verschiedene Halbzeiten gesehen. Mit der ersten Halbzeit war ich nicht zufrieden, da habe ich unsere Darmstädter Tugenden vermisst, die uns überleben lassen. Die zweite Halbzeit war besser. Wir sind früh zurückgekommen, sind dann nach einem individuellen Fehler wieder in Rückstand geraten. Wir haben aber Moral gezeigt, auch wenn es am Ende nicht gereicht hat."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #B04D98 im Matchcenter

FC Ingolstadt 04 - FC Augsburg 0:2

Markus Kauczinski (Trainer FC Ingolstadt 04): "Die Statistik zum Spiel ist sehr ausgeglichen. So war das Spiel auch. Augsburg hatte Möglichkeiten, wir aber auch, vor allem in der zweiten Halbzeit. Am Ende sind es einzelne Momente. Das ist natürlich enttäuschend, weil wir viel investiert haben und jetzt als Verlierer dastehen. Über alles andere muss ich mir keine Gedanken machen, das liegt nicht in meiner Hand."

Dirk Schuster (Trainer FC Augsburg): "Wir haben von der ersten Minute ordentlich verteidigt und haben mit Tempo und Mut nach vorne gespielt. Wir hatten schon in der ersten Hälfte einige gute Möglichkeiten. Wir haben in einem intensiven und kampfbetonten Spiel auch in der zweiten Halbzeit gezeigt, dass wir gewinnen wollten. Wir haben mit den Einwechslungen das richtige Signal gesetzt. Ich bin sehr glücklich und zufrieden. Wir haben uns für den großen Aufwand belohnt."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #FCIFCA im Matchcenter

Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach 3:0

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "In der ersten Hälfte haben wir so gespielt, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir haben Druck gemacht, uns Chancen erspielt und zwei Tore schön herausgespielt. In der zweiten Hälfte war es für uns in Überzahl psychologisch schwierig. Borussia hatte zwei, drei Chancen, diese aber nicht genutzt. Dann haben wir ein wunderschönes Tor zum 3:0 erzielt – und haben nun ein wunderschönes Ergebnis."

Andre Schubert (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir sind eigentlich richtig gut ins Spiel gekommen und hatten viele gute Ballgewinne und auch erste Gelegenheiten, auch wenn der letzte Pass oft gefehlt hat. Das Gegentor fiel dann nach einem einfachen Ballverlust und irgendwie aus dem Nichts. In der Folge hatten wir in Situationen, die die Berliner auf ihrer Seite konsequent gelöst haben, leichtfertige Ballverluste und sind so zu zwei weiteren Gegentreffern gekommen."

>>> Mehr Stimmen zum Spiel

>>> Alle Infos zu #BSCBMG im Matchcenter