Bremen -  30 Spiele, 30 Siege, 71:6 Tore – so lautet die beeindruckende Bilanz von PartysanHamburg in der Basisliga 81. Mit einem 1:0-Sieg beim Tabellenzweiten 5. Fc Oberliga spricht alles für eine perfekte Saison der Elf von Manager „De Karst“.  Das Tor des Tages erzielte Marco Reus in der 38. Minute.  Im zweiten Durchgang konnte sich der BVB-Star sogar den Luxus erlauben, einen Elfmeter zu verschießen. Zwar konnte sich 5. Fc Oberliga, das von „Herr M.Müller“ trainiert wird, im Vergleich zur 0:5-Niederlage im Hinspiel diesmal teurer verkaufen, doch ernsthaft in Gefahr war der Tabellenführer zu keinem Zeitpunkt der Partie von den Hausherren zu bringen.

Beide Manager hatten ihre Mannschaft im 4-4-2 aufgeboten und besonders Fc Oberliga war darauf bedacht, hinten stabil zu stehen und die Räume geschickt zuzustellen. So dauerte es bis zur 16. Minute, ehe Hamburgs Robert Lewandowski den ersten Torschuss des Spiels abgab, doch der Ball verfehlte sein Ziel um gut einen Meter. In der 38. Minute setzte Pierre-Michel Lasogga dann Marco Reus in Szene und der schnelle Stürmer war im Dribbling von zwei Gegenspielern nicht zu stoppen und schob den Ball überlegt an Bernd Leno vorbei zum 1:0 für die Gäste in Netz.

Müller verpasst das 2:0

Quasi mit dem Pausenpfiff hätte Thomas Müller fast die Führung für den Spitzenreiter ausgebaut, aber Leno konnte den Schuss des Nationalspielers gerade noch  um den Pfosten lenken, so dass die Hausherren mit einem 0:1-Rückstand in die Kabine gingen.

Auch in der zweiten Hälfte spielte nur der Spitzenreite von „De Karst“ und drängte auf das entscheidende zweite Tor. Die größte Chance dazu bot sich Reus, der in der 69. Minute zum Elfmeter antrat, nachdem Neven Subotic im Strafraum Luiz Gustavo zu Fall gebracht hatte. Reus schoss den Ball halbhoch in die von ihm aus gesehenen linke Ecke, doch genau dahin flog Leno und wehrte die Kugel ab.

Partysan lässt nichts mehr anbrennen

Wer gedacht hatte, dass dies ein Schlüsselmoment sein könnte, der den Hausherren noch einmal Mut für die Schlussoffensive geben würde, sah sich getäuscht, denn auch danach blieb der Tabellenzweite erschreckend harmlos. Zwar schoss Sven Schipplock einmal auf das Tor von PartysanHamburg, doch Leno war mit einer Fußabwehr zur Stelle.

Die Gäste spielten die Partie dann im Stile eines Champions souverän zu Ende und fuhren hochverdient den 30. Sieg ein. Noch vier Partien stehen einer perfekten Saison im Wege, aber bei der Überlegenheit von PartysanHamburg spricht vieles dafür, dass die Elf von User „De Karst“, die Basisliga 81 mit der Maximalausbeute von 102 Punkten abschließen wird.

 

5. Fc Oberliga: Leno – Matip, Maxim, Subotic, Werner – Schipplock, Clahanoglu, T. Müller, Gentner – Aubameyang, Kießling  - Manager: "Herr M.Müller"

PartysanHamburg: Leno – Ostrzolek, Dante, Ginter, Durm – Reus, Calhanoglu, Luiz Gustavo, T. Müller – Lasogga, Lewandowski -  Manager: "De Karst "

Tor:

0:1 Reus (38.)

Oliver Mumm