Bremen -  Zum Ende der englischen Woche hat Rapid1998 den sechsten Sieg im sechsten Spiel eingefahren.  Mit 4:2 gewann die Elf von Manager „Sir Drake“ das Topspiel in B1 - Liga 1 beim A Team, das mit zehn Punkten erst einmal den Anschluss an ganz oben verpasst hat. Dabei führten die Hausherren von Coach „Dominic Strube“ nach intensiven 20 Minuten mit 2:1, doch dann nahm die Partie eine fulminante Wendung zugunsten des Spitzenreiters an.

Die Höhepunkte im Stenogramm:

3. Minute: Das A Team kommt gut in die Partie und hat in Person von Stefan Kießling die erste Torchance, doch Bernd Leno ist auf dem Posten.

6. Minute: Die Führung für Rapid1998 mit einem Treffer Marke Tor des Monats. Nach Flanke von David Alaba trifft Daniel Baier per Fallrückzieher zum 0:1.

13. Minute:  Die Hausherren schlagen postwenden zurück, weil Arjen Robben den Ball perfekt auf Kießling spielt, der per Direktabnahme zum 1:1-Ausgleich trifft.

20. Minute: Und da ist die Führung für das A Team, denn Max Kruse reagiert gedankenschnell und erzielt aus kurzer Entfernung das 2:1.

22. Minute: Auch Rapid1998 hat einen virtuellen Kruse in seinen Reihen, der Vollstreckerqualitäten beweist und zum 2:2 einnetzt.

45. Minute: Trotz weiterer Chancen auf beiden Seiten geht es nach wahnsinnig intensiven 45 Minuten mit einem gerechten 2:2 in die Kabine.

63. Minute: Pierre-Emerick Aubameyang zieht aus halbrechter Position ab und plötzlich liegt die Kugel im Netz. Keeper Leno macht hierbei keine gute Figur, denn der Ball war keineswegs unhaltbar.

72. Minute: Diesmal glänzt Aubameyang als Vorbereiter, als er den Ball millimetergenau auf den starken linken Fuß von Kevin Volland serviert, dem mit einem strammen Fernschuss das 4:2 für Rapid1998 gelingt.

74. Minute: Nach einer Grätsche von hinten sieht Daniel Baier die Rote Karte, so dass der Tabellenführer die letzte Viertelstunde in Unterzahl auskommen muss.

83. Minute: Noch einmal die Gelegenheit zum Anschlusstreffer, doch der Ball von Robert Lewandowski streicht knapp am Kasten der Gäste vorbei.

A Team: Leno – Lahm, Naldo, Rodriguez, Alaba – Robben, Castro, Kruse, Hunt -  Lewandowski, Kießling - Manager: "Domic Strube".

Rapid1998: Leno – Toprak, Naldo, Dante, Alaba – Baier, Luiz Gustavo – Aubameyang, Kruse, Volland (76. Hunt) - Kießling - Manager: "Sir Drake"

Tore:

0:1 Daniel Baier (6.)

1:1 Stefan Kießling (13.)

2:1 Max Kruse (20.)

2:2 Max Kruse (22.)

2:3 Aubameyang (63.)

2:4 Volland (72.)

Oliver Mumm