Rafael Van der Vaart ist zwar weiterhin der Top-Star des Clubs, persönliche Befindlichkeiten spielen unter Trainer Joe Zinnbauer aber keine Rolle mehr
Rafael Van der Vaart ist zwar weiterhin der Top-Star des Clubs, persönliche Befindlichkeiten spielen unter Trainer Joe Zinnbauer aber keine Rolle mehr
Bundesliga

Das neue Wir-Gefühl beim Hamburger SV

Hamburg - Rafael van der Vaart ist meist der letzte Spieler des Hamburger SV, der nach dem Schlusspfiff in die Kabine darf. Ausdauernd gibt der Kapitän der Rothosen in guten wie in schlechten Zeiten Auskunft über die Geschehnisse auf und abseits des Rasens.

Wieder eine Macht in der Imtech Arena

Denn der 31 Jahre alte Niederländer ist immer noch der Top-Star des HSV und thront in der Hierarchie ganz oben im Team der Hanseaten. Doch diese Rolle ist Van der Vaart längst nicht mehr so wichtig. Ohne Führungsspieler geht es zwar auch bei den Hamburgern nicht, persönliche Befindlichkeiten gehören seit der Amtsübernahme von Trainer Joe Zinnbauer insgesamt aber der Vergangenheit an.