Sulu feiert mit seinen Mannschaftskollegen den Ausgleichstreffer - © © imago / Jan Huebner
Sulu feiert mit seinen Mannschaftskollegen den Ausgleichstreffer - © © imago / Jan Huebner
Bundesliga

"Das ist mega"

Dortmund - Für Aytac Sulu war das Wochenende ziemlich perfekt. Erst knipste er Darmstadt 98 mit seinem Last-Minute-Treffer noch zum unerwarteten Punktgewinn beim BVB, dann sicherte sich der Kapitän der Lilien nach dem Spiel auch noch das Trikot von Ilkay Gündogan als Trophäe und Erinnerungsstück gleichermaßen.

"Alles harte Arbeit"

Erst eine Niederlage kassiert, zehn Zähler auf dem Konto, dabei gegen Schalke, Leverkusen und Dortmund gepunktet – für Aufsteiger Darmstadt 98 läuft es bislang bombig. Kein Wunder, dass Aytac Sulu im Interview ein gewisser Stolz durchaus anzumerken ist. Ein Gespräche über harte Arbeit und Torinstinkte, Teamgeist und Fan-Unterstützung.

bundesliga.de: Aytac Sulu, jetzt wird es aber langsam unheimlich. Nach Schalke und Leverkusen hat Darmstadt auch gegen den BVB gepunktet.

Aytac Sulu: Unheimlich werden wir nicht, das ist alles harte Arbeit. Uns fällt es vielleicht momentan leicht, gegen die Großen zu punkten, weil wir da giftig sind und nichts zu verlieren haben. Aber wichtig wird es sein, dann zu punkten, wenn es darauf ankommt. Das waren jetzt alles Bonuspunkte, die wir ergattern konnten.

bundesliga.de: Wie haben Sie das Spiel in Dortmund erlebt?

Sulu: Wir haben 60 Minuten ein gutes Spiel gemacht, dann zwei Tore kassiert, die man so nicht bekommen muss. Das kann man besser verteidigen. Aber wir haben bis zur letzten Sekunde gefightet und uns wieder in jeden Zweikampf geworfen. Dass wir dann am Ende glücklich nach so einer Druck-und Drangphase der Dortmunder noch das Tor zum Ausgleich machen, das ist natürlich famos.

- © gettyimages / Alex Grimm