Rechtzeitig vor dem Duell gegen Spitzenreiter VfL Wolfsburg kehrten angeschlagene Spieler von Energie Cottbus ins Training zurück.

Timo Rost hat Hoffnung auf seinen Einsatz, Stanislav Angelov wartet auf die Entscheidung des Trainers und Daniel Ziebig meldet sich im Vollbesitz seiner Kräfte zurück.

Angelov und Ziebig wollen spielen

"Die medizinische Abteilung hat ganze Arbeit geleistet. Ich habe zwar noch Beschwerden, aber es ist wesentlich besser als zu Wochenbeginn. Beim Abschlusstraining entscheiden wir dann, ob es Sonntag geht", versprüht Kapitän Rost vorsichtigen Optimismus.

Angelov ist dagegen seit Donnerstag wieder voll im Training, hat seine Krankheit auskuriert und muss nun warten, was der Trainer mit ihm vorhat. Daniel Ziebig hat sich schmerzfrei gemeldet, der Bluterguss oberhalb des Knies ist deutlich abgeklungen. "Ich bin bereit", sagt der linke Verteidiger.

Extraschichten absolviert derzeit Stiven Rivic, der mehrere Wochen ausfiel und sich erst wieder an die Mannschaft heran arbeiten will. Auch er ist auf einem Weg, ein Einsatz am Sonntag gegen den Bundesliga-Tabellenführer käme aber noch zu früh.