Mönchengladbach - Dante und Jens Wissing kehrten zurück ins Mannschaftstraining. Während Wissing nach einer Verdrehung im Sprunggelenk Schritt für Schritt ins Training integriert wird, konnte der Brasilianer Dante nach überstandener Muskelverhärtung im Oberschenkel bereits alle Übungen gemeinsam mit seinen Teamkollegen absolvieren.

"Ich habe keine Schmerzen mehr und hoffe, dass ich bis zum Ende der Woche wieder bei 100 Prozent bin", sagt Dante. Ob es auch zu einem Einsatz gegen Freiburg reicht, darauf will sich VfL-Coach Lucien Favre nicht festlegen: "Nach der ersten Einheit ist es zu früh, darüber zu sprechen. Wir müssen abwarten, wie er in dieser Woche die Trainingsbelastung verkraftet."

Bei Igor de Camargo gibt es dagegen nur wenig Hoffnung, der Angreifer klagt nach wie vor über Beschwerden an seinem lädierten Innenband im Knie und konnte deshalb erneut nicht mittrainieren.