Stuttgart - Es lief die 52. Minute im Bremer Weser-Stadion, als Daniel Schwaab mit einer Grätsche in höchster Not gegen den Werder-Angreifer Franco Di Santo im Strafraum klären musste.

Der 26-jährige Verteidiger des VfB Stuttgart blieb zunächst mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden liegen, kehrte aber nach kurzer Behandlungspause wieder zurück aufs Spielfeld.

Daniel Schwaab biss auf die Zähne und hielt noch zehn Minuten durch, ehe er in der 65. Minute ausgewechselt wurde. Der Youngster Timo Baumgartl kam zu seinen ersten Spielminuten im Fußball-Oberhaus.

Die Untersuchung ergab, dass sich die Nummer drei des VfB eine Teilruptur des vorderen Außenbandes im linken Sprunggelenk zugezogen hat.