Daniel Caligiuri spielte in der abgelaufenen Saison eine überragende Rolle beim VfL. - © © imago / MIS
Daniel Caligiuri spielte in der abgelaufenen Saison eine überragende Rolle beim VfL. - © © imago / MIS
Bundesliga

Caligiuri: "Es geht darum, wie sehr du bei dir selbst bist"

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg verfügt über einen der besten Kader der Liga. Neben Spielern wie Naldo, Luiz Gustavo oder Andre Schürrle ist auch Daniel Caligiuri zum Topspieler gereift ist. So war der Deutsch-Italiener in der vergangenen Saison hinter Kevin de Bruyne nicht nur zweitbester Spieler des VfL, sondern einer der besten Feldspieler der Liga. Vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen spricht Caliguiri über seine beeindruckende Entwicklung, den letzten Gegner Bayern und den nächsten Bayer 04 sowie über etwaige Nationalmannschaftsambitionen.

"Nur so kann man den Trainer überzeugen"

bundesliga.de: Herr Caligiuri, in der Saison 2014/15 waren Sie hinter Kevin de Bruyne nicht nur der zweitbeste Feldspieler des VfL, sondern der siebtbeste der Liga überhaupt. Kennen Sie diese Zahlen und bedeuten Sie Ihnen etwas?

Daniel Caligiuri: Ich habe das am Ende der vergangenen Saison auch gesehen und würde lügen, würde ich behaupten, dass mich das nicht gefreut hat. Es ist wirklich gut für mich gelaufen und auch aktuell kann ich mit meiner Leistung zufrieden sein.

bundesliga.de: Sie spielen, nicht weil es keine, sondern obwohl es hochkarätige Alternativen gibt wie Schürrle oder Draxler. Woher nehmen Sie das notwendige Selbstvertrauen?

Caligiuri: Wir verfügen über fünf, sechs herausragende Offensivkräfte, und jeder dieser Spieler hat das Zeug, ein Spiel zu entscheiden. Deshalb ist es wichtig, dass man an sich selbst und an die eigenen Stärken glaubt. Nur so gelingt es, diese Stärken auf den Platz zu bringen und den Trainer zu überzeugen.

- © imago / Huebner