Christoph Dabrowski wird dem VfL Bochum in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Dabrowski lässt sich die Titanplatten, die anlässlich seiner Gesichtsfraktur im vergangenen Jahr eingesetzt bekam, entfernen und fällt somit für das Saisonfinale in Köln aus.

Der ambulante Eingriff erfolgt am Mittwochmorgen, so dass "Dabro" in dieser Woche nicht mehr trainieren wird. Falls es der körperliche Zustand zulässt, wird er am Samstag jedoch seine Teamkollegen in Köln unterstützen.

Nach Stanislav Sestak (Leisten-OP), Christian Fuchs (Knie-OP) und Shinji Ono (Innenbandriss) ist Bochuns Nummer 5 somit der vierte Spieler, der beim Saisonabschluss verletzungsbedingt nicht mitwirken kann.