Dortmund - Im "gegenseitigen Einvernehmen", wie Sportdirektor Michael Zorc mit einem Augenzwinkern erklärte, haben Borussia Dortmund und Mittelfeldspieler Toni da Silva Einigung über einen neuen Einjahresvertrag mit Laufzeit bis zum 30. Juni 2012 erzielt.

Das Arbeitspapier beinhaltet eine Option auf ein weiteres Jahr, sofern der 32-Jährige in der kommenden auf eine gewisse Zahl von Einsätzen kommt.

"Wir sind sehr froh, dass wir die Zusammenarbeit fortsetzen können", fügte Cheftrainer Jürgen Klopp hinzu, der mit da Silva bereits in Mainz zusammengearbeitet hatte. Der Brasilianer spielt seit dieser Saison für den BVB und kam bislang auf 18 Einsätze in der Bundesliga und weitere vier in der UEFA Europa League.