München - Die DFL hat am Freitagmittag die heißersehnten Spielpläne zur Saison 2013/14 veröffentlicht. Traditionell eröffnet der Titelverteidiger FC Bayern München die neue Spielzeit, der Triple-Sieger empfängt am 9. August in der Allianz Arena Borussia Mönchengladbach. Über die Vereinshomepages, aber auch in sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook haben sich natürlich sofort zahlreiche Profis, Funktionäre und Fußballexperten zu Wort gemeldet - bundesliga.de fasst die Reaktionen zusammen.

Max Eberl (Sportdirektor Borussia Mönchengladbach): "Es ist natürlich ein absolutes Highlight, die Saison in München zu beginnen. Es ist eine Ehre für uns, die 51. Bundesliga-Saison beim Deutschen Meister mit einem Livespiel zu eröffnen."

Christian Heidel (Manager 1. FSV Mainz 05): "Wir freuen uns, dass wir die Saison mit einem Heimspiel beginnen und beenden. Der VfB Stuttgart als erster Gast in der Coface Arena ist gleich ein sehr attraktiver Gegner."

Fredi Bobic (Sportdirektor VfB Stuttgart): "In Mainz ist immer eine tolle Stimmung im Stadion. Das ist ein gutes Spiel zum Auftakt. Ich freue mich auf das Spiel. Wir haben dort noch einiges gutzumachen."

Moritz Leitner (Neuzugang VfB Stuttgart): "Start in Mainz!!! :)))"

Mirko Slomka (Trainer Hannover 96) "Für unsere Fans finde ich den Spielplan klasse. Ich bin sicher, dass die HDI Arena gegen Wolfsburg und Schalke direkt ausverkauft sein wird. Sportlich ist das Programm knackig, aber es bietet auch die Chance, direkt unsere Heimstärke unter Beweis zu stellen."

Klaus Allofs (Geschäftsführer VfL Wolfsburg): "Es ist schade, dass wir wieder auswärts starten. Wir hätten gerne zuhause begonnen. Unabhängig davon ist es aber ein guter Auftakt. Die Partie ist interessant und unsere Fans haben keinen langen Anreiseweg."

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer Leverkusen): "Die Auftaktgegner Freiburg, Stuttgart, Mönchengladbach, Schalke und Wolfsburg haben es in sich. Da sind wir von Anfang an gefordert, es geht gleich gegen direkte Konkurrenten im Kampf um die internationalen Plätze. Das werden tolle Spiele und ein hochinteressanter Start in die neue Saison."

Stefan Reuter (Geschäftsführer Sport FC Augsburg): "Wir freuen uns, dass wir mit einem Heimspiel in die Saison starten und auch mit einem Heimspiel enden können. Auch wenn die Rollen gegen den BVB klar verteilt sind, wollen wir mit einem positiven Ergebnis in die Saison."

Thorsten Fink (Trainer Hamburger SV): "Ich bin zufrieden, das Auftaktprogramm gefällt mir. Ich bin davon überzeugt, dass wir einen guten Start in die neue Saison hinlegen werden. Unsere Fans werden sich sicher auch auf die spannenden Nordderbys zu Saisonbeginn freuen."

Rafael van der Vaart (Kapitän Hamburger SV): "Mit dem Spiel in Gelsenkirchen geht es gleich richtig zur Sache. Spiele auf Schalke sind ja immer besonders brisant. Bei mir überwiegen da die positiven Erinnerungen, die letzte Saison mal ausgenommen."

Marc Arnold (Sportlicher Leiter Eintracht Braunschweig): "Auf unsere Mannschaft wartet ein sehr interessantes Auftaktprogramm. Zum Start in die Bundesliga gibt es gleich ein schönes Nordderby. Werder Bremen ist im Umbruch und hat mit Robin Dutt einen neuen Trainer. Das wird mit Sicherheit ein interessantes Heimspiel."

Thomas Eichin (Geschäftsführer Werder Bremen): "Das wird ein heißer Start. Wir werden in Braunschweig auf einen sehr motivierten Aufsteiger treffen. Für unsere Fans ist es sicher gleich ein echter Höhepunkt."

Jos Luhukay (Trainer Hertha BSC): "Wir haben uns ein Heimspiel gewünscht und dieses mit Eintracht Frankfurt auch bekommen. Das ist großartig und die Vorfreude auf die Bundesliga-Saison ist bei uns allen riesig."

Michael Wiesinger (Trainer 1. FC Nürnberg): "Natürlich hätten wir uns zum Auftakt ein Heimspiel gewünscht. Hoffenheim ist nach der Relegation und dem geschafften Klassenerhalt im Aufwind. Das ist ein schwerer Gegner."