Auf zum Rückspiel. In der Hinrunde trennten sich Bayern und Dortmund am 1. Dezember 2012 in der Allianz Arena mit 1:1
Auf zum Rückspiel. In der Hinrunde trennten sich Bayern und Dortmund am 1. Dezember 2012 in der Allianz Arena mit 1:1
Bundesliga

Countdown zum Gipfel: Dortmund gegen Bayern

München - Erstmals stehen zwei Bundesligisten im Finale der Champions League. "Bayern München und Borussia Dortmund sind die Aushängeschilder der Bundesliga", sagt Ottmar Hitzfeld im Interview mit bundesliga.de. Bevor am 25. Mai beide Teams um die Krone im europäischen Vereinsfußball kämpfen, steigt am Samstag in der Bundesliga das Duell zwischen dem letztjährigen Deutschen Meister und seinem Nachfolger ().

bundesliga.de fasst die Reaktionen rund um den Finaleinzug der beiden Clubs zusammen und blickt auf das Topspiel am Samstag voraus (Samstag, ab 18 Uhr im Live-Ticker/Liga-Radio). Wie geht's aus am Samstag? Tippen Sie den Ausgang des Spiels im Trend auf bundesliga.de (rechte Spalte).

+++4. Mai, 17:44 Uhr: Klopp rotiert vierfach, Heynckes bringt sieben Neue+++

Die Aufstellungen sind raus: BVB-Trainer Jürgen Klopp verändert seine Startelf auf vier Positionen, Bayern-Coach Jupp Heynckes schickt im Vergleich zum Barcelona-Spiel sieben neue Spieler ins Rennen. Alle Informationen zur Partie finden Sie ab jetzt im Live-Ticker. Viel Spaß!

+++4. Mai, 17:36 Uhr: Matthäus lobt Bayern+++

"Die Souveränität von Bayern München gegen den FC Barcelona hat mich beeindruckt", verrät Lothar Matthäus. "Glückwunsch zu dieser Leistung gegen die ehemals beste Mannschaft der Welt."

+++4. Mai, 17:28 Uhr: Bayern wird heftiger rotieren+++

Die Rotation wird bei den Gästen aus der Isarstadt vermutlich heftiger ausfallen als bei Borussia Dortmund. Der Grund: Bayern verfügt über einen breiteren Kader als die "Schwarz-Gelben". Zudem sagte Jürgen Klopp, dass er "nicht auf Teufel komm' raus jeden Spieler schonen" werde.

+++4. Mai, 17:14 Uhr: Luhukay: "Beide Trainer werden die richtigen Entscheidungen treffen"+++

Hertha-Trainer Jos Luhukay rechnet trotz personeller Rochaden auf beiden Seiten mit einem echten Spitzenspiel. "Man hat in den letzten Wochen gesehen, dass beide Mannschaften auch sehr erfolgreich waren, wenn die Trainer ihre Teams verändert haben und auch hohe Ergebnisse erzielt haben", sagt der 49-Jährige im bundesliga.de-Interview. "Beide Trainer werden die richtigen Entscheidungen treffen und eine Mannschaft auf den Platz schicken, die voll auf die Partie fokussiert ist."

+++4. Mai, 16:55 Uhr: Ausgerechnet Götze+++

Im Hinspiel traf ausgerechnet Mario Götze zum Ausgleich für Borussia Dortmund . Ab Juli tritt der quirlige Edeltechniker für die Münchner gegen den Ball.

+++4. Mai, 16:46 Uhr: Keine Rückschlüsse zulassen+++

Jupp Heynckes verdeutlicht in der Süddeutschen Zeitung, dass man aus dieser Partie keine Rückschlüsse für das Champions-League-Finale am 25. Mai ziehen könne. Letztlich will sich der Trainerfuchs einfach nicht in die Karten schauen lassen - weder heute noch in drei Wochen.

+++4. Mai, 16:18 Uhr: Keine Ausstiegsklauseln mehr+++

"Es wird zukünftig bei Borussia Dortmund keine Ausstiegsklauseln mehr geben", kündigte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke in der Süddeutschen Zeitung an. "Nach zwei Meisterschaften, einem Double und dem Erreichen des Champions-League-Endspiels haben wir als Borussia Dortmund jetzt einen Status, dass wir von jedem Spieler erwarten, sich ohne Wenn und Aber an diesen Club zu binden. Wir erwarten das fortan von jedem Spieler." Die Ankündigung Watzkes ist die Kosequenz aus der Causa Götze. Letzte Woche wurde der Wechsel von Mario Götze zum FC Bayern publik, der nur aufgrund einer Ausstiegsklausel in dessen Vertrag überhaupt möglich wurde.

+++4. Mai, 15:57 Uhr: Vizemeisterschaft winkt+++

Borussia Dortmund kann heute mit einem Sieg die Vizemeisterschaft perfekt machen. Sollte Bayer Leverkusen in Nürnberg verlieren, ist den "Schwarz-Gelben" der 2. Platz schon vor dem Gipfeltreffen nicht mehr zu nehmen. Derzeit führ die "Werkself" aber gegen den "Club" mit 1:0.

+++4. Mai, 14:50 Uhr: Die Ausrüstung ist da, die Spieler noch nicht+++

Sky-Experte Jan Aage Fjörtoft sitzt schon im Signal Iduna Park und hat gerade "gezwitschert", dass der Bayern-Bus mit Trikots, Schuhen und anderweitigem Equipment soeben im Stadion angekommen ist. Die Mannschaft der Münchner befinde sich allerdings nach wie vor im Hotel.

+++4. Mai, 14:30 Uhr: Heiter bis wolkig+++

Vier Stunden vor dem Showdown kann man auch mal einen ersten Blick auf die Wettervorhersage werfen: In Dortmund soll es heute Abend überwiegend sonnig mit einigen Quellwolken sein. Die zu erwartenden Temperaturen sind mit 17 Grad angenehm mild, dafür dürfte es auf dem Rasen umso heißer werden.

+++4. Mai, 14:16 Uhr: Gutes Omen?+++

Das heutige Datum ist für die Dortmunder übrigens ein historisches: Vor genau elf Jahren sicherte sich die Borussia durch ein 2:1 über Werder Bremen am 34. Spieltag die Deutsche Meisterschaft.

+++4. Mai, 13:59 Uhr: Basler setzt auf die Borussia+++

Viereinhalb Stunden bis zum Anpfiff und Mario Basler meldet sich erneut via Twitter zu Wort: "Weil viele fragen: Ich schaue mir heut' die Bundesliga entspannt auf dem Sofa an. Mein Tipp für Dortmund gegen Bayern: ein 2:1 für den BVB."

+++4. Mai, 13:29 Uhr: Veränderte Vorzeichen vor dem Gipfeltreffen+++

In Spiel eins zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München nach dem Einzug ins Finale der Champions League und der Bekanntgabe des Transfers von Mario Götze geht es um Prestige, Serien und Statistik - als Generalprobe für den Saison-Showdown im Londoner Wembley-Stadion am 25. Mai taugt das Bundesliga-Topspiel nicht. Die Vorschau zum Topspiel des 32. Spieltags.

+++4. Mai, 13:15 Uhr: Breite BVB-Brust+++

Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sieht die Borussia im Duell mit den Bayern auch in den kommenden Jahren als absolut ebenbürtigen Gegner: "Wir müssen uns nicht mehr kleinreden. Wir haben zuletzt ja zwei Mal die Meisterschaft geholt, und das Champions-League-Finale ist ja noch nicht gespielt", erklärte der 53-Jährige in der "Süddeutschen Zeitung".

+++4. Mai, 13:05 Uhr: "Super-Mario" ist heiß+++

Mario Basler sehnt via Twitter schon den Anpfiff herbei: "Bin gespannt, was gleich bei BVB gegen Bayern passiert. Das wird knallen." Noch muss sich der ehemalige Bayern-Star aber gut sechs Stunden gedulden!

+++4. Mai, 12:58 Uhr: Hofmann nicht dabei+++

Dortmunds Youngster Jonas Hofmann, der zuletzt schon gegen den FC Augsburg und Fortuna Düsseldorf in der Startelf der "Schwarz-Gelben" stand, wird gegen die Bayern nicht zum Kader gehören. Der Mittelfeldspieler spielt heute Mittag in der 3. Liga für den BVB II beim 1. FC Heidenheim.

+++4. Mai, 12:18 Uhr: Keine spanischen Verhältnisse+++

Bayern und Dortmund sind aktuell das Maß aller Dinge - in Deutschland und Europa. Lothar Matthäus glaubt aber nicht, dass deshalb Langeweile aufkommt: "Ich denke, dass nicht nur Bayern und Dortmund in den nächsten Jahren in der europäischen Spitze überzeugen können. Auch Leverkusen, Schalke und der Hamburger SV, falls man sich stabilisiert, könnten in Champions League und Europa League eine gute Rolle spielen. Allem liegt die gute Jugendarbeit zugrunde", sagte der Rekordnationalspieler der "Abendzeitung".

+++4. Mai, 12:01 Uhr: Alle wollen nach London+++

Heute Abend ist der Signal Iduna Park natürlich ausverkauft. Und auch für das Champions-League-Finale am 25. Mai hat der BVB augenscheinlich keine Probleme, sein Karten-Kontingent loszuwerden: Bis Freitagabend lagen schon 360.000 Ticket-Anfragen für die Partie im Wembleystadion vor. Und das dürfte noch nicht das Ende der Fahnenstange sein: "Es wird noch weiter nach oben gehen. Wir rechnen am Ende mit 400.000 bis 500.000 Anfragen", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

+++4. Mai, 11:50 Uhr: BVB verzückt die "Reds"+++

Beim Halbfinal-Rückspiel bei Real Madrid hatte Dortmunds Mittelfeldspieler Nuri Sahin Besuch von einigen ehemaligen Mitspielern vom FC Liverpool. "Sie haben sich das Spiel im Stadion angesehen. Anschließend kam Jamie Carragher zu mir und sagte, er habe noch nie ein Team gesehen, dass so für einander kämpft und rennt. Der Mann ist immerhin 35 Jahre alt und hat schon so einige Titel gewonnen", sagte der Türke den "Ruhr-Nachrichten".

+++4. Mai, 11:22 Uhr: "Es geht um Wertschätzung und Anerkennung"+++

Auch wenn das Rennen um die Meisterschaft längst entschieden ist, glaubt Jos Luhukay nicht, dass sich die Mannschaften heute etwas schenken: "Unabhängig, wer bei Dortmund oder bei Bayern aufläuft, wissen beide, dass es sich um ein prestigeträchtiges Spiel handelt. Egal wer auf dem Platz steht, beide Mannschaften wollen das Spiel unbedingt gewinnen. Es geht vor allem um Wertschätzung und Anerkennung. Doch danach liegt der Fokus nur noch auf dem Champions-League-Finale", sagte der Aufstiegstrainer von Hertha BSC im Interview mit bundesliga.de.

+++4. Mai, 11:15 Uhr: Der große Tag ist da!+++

Die Fieberkurve steigt: In gut sieben Stunden ist Anpfiff im Signal Iduna Park.

+++3. Mai, 19:00 Uhr: Hölzenbein tippt auf die Bayern+++

Bernd Hölzenbein setzt darauf, dass der FC Bayern München in Dortmund das Bundesligatreffen der Champions-League-Finalisten gewinnt. Hat der Experte Recht? Hölzenbeins Tipps zum 32. Spieltag.


+++3. Mai, 17:33 Uhr: Hummels konnte "fast nicht schlafen"+++

Dortmunds Verteidiger Mats Hummels hat einen Einblick in sein Seelenleben nach der Bekanntgabe des Wechsels von Mario Götze zu Bayern München gegeben. "Mario ist jetzt schon mindestens einer der zehn besten Spieler der Welt. Deshalb war das für uns ein Schock. Ich habe die Nacht fast nicht geschlafen", sagte der Innenverteidiger am Freitag bei Sky. Hummels weiter: "Es war eine ganz schwierige Sache für uns. Einen zu verlieren, der genau weiß, wie wir denken, der auch aus dem Verein kommt und trotzdem einen anderen Verein vorzieht, macht es so schwierig für uns."


+++3. Mai, 15:03 Uhr: Ein bisschen Zahlenwerk +++

Auch wenn der FC Bayern am Samstag - und auch beim Finale in London - als Favorit gehandelt wird: In der Bundesliga hat der BVB seit dem 3. Oktober 2010 in fünf Spielen nicht mehr verloren. 2:0, 3:1 und zweimal 1:0 gewannen die "Schwarz-Gelben", ehe es im Dezember vergangenen Jahres beim 1:1 in München zumindest wieder einen Punkt für die "Roten" gab.


+++3. Mai, 14:22 Uhr: Abwehrchef gibt "grünes Licht" +++

Beim Abschlusstraining war Bayerns Abwehrchef Dante dabei. Den Aussagen seines Trainers nach zu folgern, wird er damit auch in Dortmund in der Startelf stehen. "Wenn er heute trainieren kann, dann spielt er", meinte Heynckes auf der Pressekonferenz vor der letzten Übungseinheit. Dante hat demnach die Erkältung, die ihn in Barcelona einen Platz auf der Ersatzbank bescherte, auskuriert.


+++3. Mai, 13:41 Uhr: Anschwitzen vor dem Abflug +++

Beim heimischen Abschlusstraining lockern sich die Bayern-Stars noch einmal ein wenig auf, bevor es danach sofort in den Flieger nach Dortmund geht. Eine Impression der Übungseinheit hat der FCB gerade "gezwitschert".


+++3. Mai, 13:01 Uhr: Testlauf im Wembley-Stadion +++

Im Londoner Wembley-Stadion werden Delegationen beider Final-Teams zur Besprechung freundlich begrüßt. Und so wird es dann ungefähr auch auf der Anzeigetafel aussehen, wenn sich Borussia Dortmund und der FC Bayern im Wohnzimmer des englischen Fußballs messen werden


+++3. Mai, 12:28 Uhr: Hitzfeld sieht Wachablösung +++

Ottmar Hitzfeld wollte vor den Halbfinal-Rückspielen im bundesliga.de-Interview noch nicht final von einer Wachablösung sprechen. Die Leistung der Hinspiele müsse erst bestätigt werden, meinte er. Doch jetzt legte sich der "General", der sowohl mit den Bayern als auch mit dem BVB die Champions League gewann, fest: "Der deutsche Fußball hat den spanischen überholt. Früher hat man immer vom 'Clasico' geredet und gesagt, dass das Duell zwischen Barca und Real das beste der Welt sei. Mittlerweile schauen wir alle auf Bayern gegen Dortmund."


+++3. Mai, 12:01 Uhr: Public Viewing - auch in München? +++

Für das Duell am 25. Mai in Wembley plant die Stadt Dortmund drei Public Viewings. Und sollte der BVB gewinnen, wird am Tag danach ein Autokorso stattfinden. Den gibt es bei den Bayern auf jeden Fall schon einmal am 11. Mai, wenn die Deutsche Meisterschaft gebührend gefeiert werden soll. Für ein Public Viewing am 25. Mai gibt es jedoch Probleme. Denn das Olympiastadion steht wegen eines Konzertes von Bruce Springsteen nicht zur Verfügung und die Allianz Arena wird wegen Bauarbeiten an der U-Bahn-Strecke nur schwer zu erreichen sein. So bleibt fast nur noch die Theresienwiese, auf der sonst das Oktoberfest gefeiert wird. Planungen laufen.


+++3. Mai, 11:50 Uhr: Heynckes adelt BVB +++

Bayern-Coach Jupp Heynckes lobt die Dortmunder für die Entwicklung, die sie in den vergangenen Jahren genommen haben: "Ich finde es sehr positiv, dass in der Liga ein Club so gewachsen ist, obwohl er am Rande des Kollaps stand. Dass da ein Konkurrent ist, der sich auf Augenhöhe oder fast auf Augenhöhe bewegt und sportlich ein guter Rivale ist, das tut der Bundesligaliga und dem FC Bayern gut."


+++3. Mai, 11:37 Uhr: Bayern ohne Vier +++

So eben findet die Pressekonferenz des FC Bayern zum morgigen Duell statt. Trainer Jupp Heynckes wird verletzungsbedingt auf seine Top-Stars Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm, Franck Ribery und Arjen Robben verzichten. Das Quartett hat "überall Wehwehchen" oder "ist angeschlagen".


+++3. Mai, 11:29 Uhr: Extra-Tour von Martinez +++

Seine Redseligkeit wurde Javi Martinez in Barcelona zum Verhängnis. Nach etlichen Interviews wollte der spanische Mittelfeldstratege endlich in den Mannschaftsbus steigen. Doch der war schon weg. Verantwortliche des FC Barcelona besorgten Martinez jedoch schnell einen Fahrer, der ihn zum Mannschaftshotel der Bayern brachte. Hier gelangen Sie zum Beweismaterial eines spanischen Fernsehsenders.


+++3. Mai, 10:59 Uhr: Virtuelles Gigantenduell +++

Der offizielle Abpfiff am Samstag in Dortmund steht noch aus. Aber schon jetzt haben wir in der EA Sports Corner den Klassiker schon einmal mit FIFA auf der Konsole durchgespielt. Und kein geringerer als die "Stimme des Ruhrpott-Fußballs", Manni Breuckmann, hat die 90 Minuten kommentiert. Wie die Partie ausging und wer sich in die Torschützenliste eingetragen hat, das sehen Sie in dieser Videozusammenfassung.


+++3. Mai, 10:30 Uhr: FC Bayern deutlich vorne +++

Heimsieg, Remis oder Auswärtsdreier? In der rechten Spalte auf der bundesliga.de-Homepage können Sie den Ausgang der Partie tippen. Momentan glaubt eine Mehrheit von 33 Prozent, dass die Münchner den Platz mit einem knappen Ergebnis als Gewinner verlassen werden, 17 Prozent rechnen gar mit einem Kantersieg. Nur 29 Prozent der User meinen, dass der BVB die Punkte im Signal Iduna Park behält.


+++3. Mai, 10:19 Uhr: BVB wagt den Startelf-Tipp +++

Es wird viel über die möglichen Aufstellungen am Samstag diskutiert. Borussia Dortmund hat auf seiner Webseite und über Twitter per Bild schon einmal die vorraussichtlichen Aufstellungen publiziert. So könnten die Teams demnach spielen. BVB-Trainer Jürgen Klopp kündigte an, dass "wir kein Risiko eingehen wollen, aber niemanden auf Teufel komm raus schonen werden. Denn wir müssen im Rhythmus bleiben".


+++3. Mai, 09:47 Uhr: "Wichtiges Prestigeduell" +++

Mit seinem Elfmetertor im Finale der WM 1990 in Italien machte sich Andreas Brehme schon zu Lebzeiten zur Legende des deutschen Fußballs. 57 Mal lief er für den FC Bayern München in der Bundesliga auf. Der 52-Jährige gibt auf bundesliga.deseine Expertise zum "wichtigen Prestigeduell" ab.


+++3. Mai, 08:59 Uhr: Riesiger Andrang allerorten +++

Dass der Signal Iduna Park mit 80.645 Zuschauer ausverkauft sein würde, war schon lange bekannt. Der BVB vermeldete aber nun auch die Anwesenheit von 450 Medienschaffenden - das hat schon Champions-League-Final-Charakter.


+++2. Mai, 21:59 Uhr: "Irgendwann reißt eine Serie immer" +++

Christoph Daum spricht im bundesliga.de-Interview über das bevorstehende Topspiel in Dortmund. Der Trainer glaubt, dass keine der beiden Teams zurückstecken wird. "Der BVB will zeigen, dass die Bayern besiegbar sind." .


+++2. Mai, 20:31 Uhr: Klopp: "Wollen ein richtig gutes Spiel machen"+++

Klopp: "Wir wollen am Samstag ein richtig gutes Spiel machen. Die 80.000, die im Stadion sein werden, würden uns zwar alles verzeihen - aber wir wollen immer gerne Fußball spielen und nicht nur, wenn es etwas Übergeordnetes zu gewinnen gibt."


+++2. Mai, 20:21 Uhr: Bender nicht ernsthaft verletzt+++

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Samstag gibt BVB-Trainer Jürgen Klopp den Stand der Verletzungen durch. Bis auf Mario Götze, der bekanntlich mit einem Faserriss definitiv ausfällt, hat sich kein Spieler in Madrid ernsthaft verletzt. Auch Sven Bender, der mit einer Bänderdehnung ausgewechselt werden musste, ist auf dem Weg der Besserung.


+++2. Mai, 19:47 Uhr: Baut der BVB die Serie aus?+++

Borussia Dortmund ist seit fünf Bundesligaspielen gegen die Bayern unbesiegt. Nach vier Siegen in Folge holten die Münchner in der Hinrunde zumindest mal wieder ein 1:1.


+++2. Mai, 18:57 Uhr: "Laufen wie die Hasen"+++

BVB-Coach Jürgen Klopp freut sich auf das Duell am Samstag: "Es ist ein Spiel, das wir sehr, sehr gerne spielen, weil wir uns nach einem großartigen Abend unseren Fans zeigen wollen", Und er verspricht: "Die Jungs werden laufen wie die Hasen."


+++2. Mai, 17:48 Uhr: Der Geist von Wembley+++

Der FC Bayern hat aus der schmerzhaften Niederlage beim "Finale dahoam" offenbar die richtigen Lehren gezogen.


+++2. Mai, 16:48 Uhr: Gagelmann pfeift Topspiel am Samstag+++

Der Bremer Peter Gagelmann leitet am Samstag das Bundesliga-Duell zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern.


+++2. Mai, 15:56 Uhr: Heidel: "Wie bei Edgar-Wallace-Filmen"+++

Der Manager des 1. FSV Mainz 05 blickt schon voller Spannung auf das Finale am 25. Mai. "Ich erwarte Einschaltquoten von 90 Prozent wie früher bei den Edgar-Wallace-Filmen", sagt Christian Heidel.


+++2. Mai, 15:08 Uhr: Müller will den Pott nach München holen+++

"Wir arbeiten darauf hin, dass wir dieses Sch...-Ding endlich nach München holen", sagt Thomas Müller, der mit den Bayern sowohl 2010 (gegen Inter Mailand) als auch 2012 (gegen den FC Chelsea) im Endspiel der Champions League den Titelgewinn verpasste.


+++2. Mai, 14:32 Uhr: Heynckes: "Unser Weg ist noch nicht zuende"+++

Im Interview spricht FCB-Coach Jupp Heynckes über die Leistung seiner Mannschaft, blickt auf das Spiel beim BVB am Samstag voraus und sinniert über ein mögliches Karriereende.


+++2. Mai, 13:48 Uhr: Löw: "Fußball modernster Prägung+++

Bundestrainer Joachim Löw gratuliert den beiden Bundesligisten zum Einzug ins Champions-League-Finale. "Bayern und Dortmund stehen absolut verdient in diesem Endspiel. Sie waren insgesamt in ihren internationalen Spielen extrem dominant und haben vor allem Fußball modernster Prägung gezeigt", sagt Löw.


+++2. Mai, 12:55 Uhr: Kerber: "Genial!" - Boateng: "Hoffe, mein Bruder kennt den Moonwalk"+++

Der FC Bayern erntet nach dem Finaleinzug via Facebook und Twitter zahlreiche Glückwünsche.


+++2. Mai, 11:59 Uhr: BVB-Doc: Wembley für Götze "realistisch"+++

Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler Mario Götze erleidet im Spiel bei Real Madrid einen Muskelfaserriss an der Oberschenkelrückseite - darf aber auf einen Einsatz im CL-Finale hoffen.

+++2. Mai, 10:55 Uhr: "Unglaublich stark"+++

Boxweltmeister Wladimir Klitschko zieht im Video-Interview den Hut vor seinem FC Bayern und der Bundesliga.


+++2. Mai, 9:46 Uhr: Chef Schweinsteiger sticht Xavi aus+++

Der Mittelfeldspieler stellt die Barca-Stars Xavi und Iniesta in den Schatten. Die Einzelkritik der Bayern-Spieler.


+++2. Mai, 9:40 Uhr: "Atemberaubende Bayern verprügeln Barcelona"+++

In Spanien titeln die Tageszeitungen mit Barcelonas schlimmster Niederlage im Europapokal seit 15 Jahren - die Pressestimmen.


+++1. Mai, 22:34 Uhr: Bayern macht gegen Barca das Traumfinale perfekt+++

Das deutsche Traumfinale ist perfekt: Bayern München demütigt den großen FC Barcelona zum zweiten Mal innerhalb von neun Tagen und folgt Borussia Dortmund ins erste rein deutsche Champions-League-Endspiel gefolgt. Der Rekordmeister feiert im Halbfinal-Rückspiel bei den ohne Weltfußballer Lionel Messi angetretenen Katalanen einen 3:0 (0:0)-Sieg - der Spielbericht.


+++1. Mai, 19:03 Uhr: "Wir haben es absolut verdient, nach Wembley zu fahren"+++

Nach dem Schlusspfiff brechen bei den Spielern und Verantwortlichen von Borussia Dortmund alle Dämme. Der Jubel über das Erreichen des Endspiels der Champions League kennt keine Grenzen. Der Nachbericht.


+++1. Mai, 16:41 Uhr: "Ihr habt ja noch diesen Lewinski..."+++

König Juan Carlos spricht von "Lewinski", BVB-Coach Jürgen Klopp will kein "Vollhorst" sein und Real-Trainer Jose Mourinho möchte einfach nur geliebt werden - die Sprüche zum Finaleinzug des BVB.


+++1. Mai, 16:25 Uhr: "Nowitzki: "Hut ab, BVB" - Liefers: "Knappes Höschen"+++

Borussia Dortmund erntet nach dem Finaleinzug via Facebook und Twitter zahlreiche Glückwünsche.


+++1. Mai, 13:18 Uhr: "Mal sehen": Verletzter Götze bangt um Wembley+++

Der Mittelfeldspieler des BVB muss wegen einer Oberschenkelverletzung in Madrid früh ausgewechselt werden und bangt nun um die Teilnahme am Endspiel.


+++1. Mai, 10:38 Uhr: "Es war eine Nervenschlacht" - "Metronom" Gündogan+++

Die internationale Presse spricht nach dem 2:0 für Real gegen Dortmund vor allem über die turbulente Schlussphase und bemitleidet die im Rückspiel starken Madrilenen. Hummels, Gündogan und Klopp erhalten Lob. Die Pressestimmen.


+++1. Mai, 9:11 Uhr: "Mir schlottern jetzt noch die Knie"+++

BVB-Torwart Roman Weidenfeller spricht im Interview über die hochdramatische Schlussphase in Madrid, die Entwicklung der Dortmunder in den vergangenen Jahren und das anstehende Finale am 25. Mai in London


+++1. Mai, 8:23 Uhr: Weidenfeller wieder weltklasse+++

Der Keeper brilliert beim Rückspiel in Madrid. Die BVB-Stars in der Einzelkritik.


+++30. April, 22:45 Uhr: Dortmund nach Zitterpartie im Finale+++

Borussia Dortmund greift nach einer Zitterpartie erstmals seit 16 Jahren nach der Krone des europäischen Vereinsfußballs. Nach der Vier-Tore-Gala von Robert Lewandowski beim 4:1-Hinspielsieg unterliegt der BVB nach einer dramatischen Schlussphase im Halbfinal-Rückspiel der Champions League bei Real Madrid mit 0:2 (0:0) - der Spielbericht des Rückspiels