Nach zweijähriger Abstinenz gibt Jung-Hwan Ahn sein Comeback in der Nationalmannschaft Südkoreas. Damit kann sich der ehemalige Spieler des MSV Duisburg berechtigte Hoffnungen auf die WM-Endrunde in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) machen.

Ahn erlangte nationale und internationale Berühmtheit, als er bei der WM 2002 in der Heimat im Achtelfinale Italien mit seinem "Golden Goal" aus dem Turnier geworfen hatte. Ahn stand zur damaligen Zeit in Perugia unter Vertrag - und hatte danach keine Zukunft mehr in der Serie A.

Zwölf Einsätze für die "Zebras"

Insgesamt absolvierte Ahn schon zehn WM-Spiele (drei Tore). Nun hat Südkoreas Nationaltrainer Jung-Moo Hun ihn in seinen vorläufigen WM-Kader berufen. "Jedes Spiel wird eng werden. Deshalb ist ein weiterer Stürmer sehr wichtig", sagte Huh lokalen Medienvertretern.

Der 34-jährige Angreifer bestritt in der Rückrunde der Saison 2005/06 zwölf Bundesliga-Spiele für den MSV Duisburg und erzielte dabei zwei Tore. Aktuell stürmt Ahn in der Chinese Super League für Dalian Shide.

Freiburger an Bord

Bekanntester Akteur im Kader der Südkoreaner, in dem mit Du-Ri Cha vom SC Freiburg auch ein Bundesliga-Profi steht, ist Ji-Sung Park. Der Mittelfeldspieler spielt in der Premier League bei Manchester United. Er ist einer von 13 Legionären im vorläufigen Aufgebot, das Huh bis zum 1. Juni noch auf 23 Spieler kürzen muss.

Am 16. Mai können sich die WM-Kandidaten beim Testspiel gegen Ecuador in Seoul ein letztes Mal beweisen. Südkorea trifft in seinem ersten WM-Spiel in der Gruppe B am 12. Juni auf die von Otto Rehhagel trainierten Griechen. Weitere Gruppengegner sind Argentinien und Nigeria.

Südkoreas vorläufiger WM-Kader

Tor:
Woon-Jae Lee (Suwon), Young-Kwang Kim (Ulsan), Sung-Ryong Jung (Seongnam)

Abwehr: Du-Ri Cha (SC Freiburg), Jae-Won Hwang (Pohang), Tae-Hwi Kwak (Kyoto), Hyung-Il Kim (Pohang), Jung-Soo Lee (Kashima), Young-Pyo Lee (Al Hilal), Min-Soo Kang (Suwon), Beom-Seok Oh (Ulsan), Yong-Hyung Cho (Jeju), Dong-Jin Kim (Ulsan)

Mittelfeld: Chi-Woo Kim (Seoul), Nam-Il Kim (Tom Tomsk), Won-Hee Cho (Suwon), Sung-Yong Ki (Celtic), Jung-Woo Kim (Gwangju), Ji-Sung Park (Manchester United), Chung-Yong Lee (Bolton Wanderers), Hyung-Min Shin (Pohang), Jae-Sung Kim (Pohang), Bo-Kyung Kim (Oita Trinita), Ja-Cheol Koo (Jeju)

Angriff: Seung-Yueng Lee (Seoul), Jung-Hwan Ahn (Dalian Shide), Chu-Young Park (AS Monaco), Keun-Ho Lee (Jubilo Iwata), Dong-Huk Lee (Jeonbuk), Ki-Hun Yeom (Suwon)