Nürnberg - Gute Nachrichten zum Vorbereitungsstart: Der 1. FC Nürnberg und Trainer Dieter Hecking haben eine vertragliche Bindung über die Spielzeit 2011/12 hinaus vereinbart. Bei jeweiliger Erstligazugehörigkeit des "Club" verlängert sich der Kontrakt, der ursprünglich bis 30. Juni 2012 datiert war, um zwei weitere Jahre bis 30. Juni 2014.

Klaus Schramm, Aufsichtsratsvorsitzender beim 1. FC Nürnberg, erklärte: "Wir bestätigen im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat die vorzeitige Vertragsverlängerung von Dieter Hecking, mit dessen Arbeit wir äußerst zufrieden sind. Die Verlängerung des Arbeitsverhältnisses war der logische Schritt."

Hecking: "Club in der 1. Liga etablieren"

Auch Martin Bader, Vorstand für Sport und Öffentlichkeitsarbeit beim 1. FC Nürnberg, meinte: "Wir schätzen die Qualitäten und Arbeitsweise von Dieter Hecking, die sich in einer sehr guten Zusammenarbeit widerspiegelt. Aus den täglichen Gesprächen wird immer wieder deutlich, dass er unsere Vorstellungen über die sportliche Ausrichtung und Entwicklung des Vereines in vollem Maße mitträgt. Wir freuen uns, mit Dieter Hecking einen Trainer diesen Profils längerfristig gebunden zu haben."

Trainer Dieter Hecking sagte zur der Vertragsverlängerung: "Ich freue mich, dass mir die Verantwortlichen des 1. FC Nürnberg mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung dieses Vertrauen entgegenbringen. Wir wollen unseren eingeschlagenen Weg fortführen und die positive Zusammenarbeit auch in der Zukunft fortsetzen. Das Ziel ist es, die erfolgreiche Zeit in der Bundesliga weiter zu führen und den Club in der 1. Liga zu etablieren."

Dieter Hecking ist seit 20. Dezember 2009 Trainer des 1. FC Nürnberg. Über die Relegation sicherte er dem "Club" in der Saison 2009/10 den Klassenerhalt. Die Spielzeit 2010/11 beschloss der 1. FCN in seiner Verantwortung auf dem 6. Tabellenplatz.

Viel Publikum beim Trainingsstart

Nachdem das Vertragliche geregelt war, ging es anschließend auf den Trainingsplatz: Der "Club" absolvierte seine erste Trainingseinheit der neuen Saison. Unter den Augen und dem Beifall von rund 3.000 Kiebitzen war es Raphael Schäfer, der bei schönstem Sonnenschein als erster Cluberer den Rasen am Sportpark Valznerweiher betrat.

In Ihren brandneuen Trikots drehte die Mannschaft dann ihre ersten Runden. Mit dabei natürlich auch die Neuzugänge der aktuellen Saison: Markus Feulner ist die neue Nummer 7 des Club, Daniel Didavi die Nummer 20, Torwart Patrick Rakovsky trägt die 22, Wilson Kamavuaka die 24, Manuel Zeitz die 28 und Alexander Esswein die 33.

Erster alter Neuzugang: Albert Bunjaku

Bei Trainingsauftakt fehlten noch die Neuzugänge Timm Klose und Tomas Pekhart, sowie Stürmer Nassim Ben Khalifa. Die drei hatten in den letzten Wochen bei der U-21-EM in Dänemark für ihre Nationalteams gespielt. "Wir haben mit den Jungs gesprochen und ihnen noch 14 Tage freigegeben", verriet Trainer Dieter Hecking. "Nach so einem Turnier ist die Regeneration wichtig, dann können sie mit einem freien Kopf wieder beginnen."

Stattdessen machte ein bekanntes Gesicht wieder auf sich aufmerksam: Albert Bunjaku will nach einem Jahr Verletzungspause als erster alter Neuzugang wieder voll angreifen. Mike Frantz kam zum medizinischen Check-Up in die Kabine - der 24-Jährige wird in den kommenden Wochen weiter in Saarbrücken in der Reha an seinem Comeback arbeiten. Neuzugang Philipp Klement fällt nach seiner Hüften-Operation ebenfalls erst einmal aus.

Unter den Augen der begeisterten Zuschauer absolvierten die Profis erst ein paar Aufwärmübungen, bevor dann das mit Spannung erwartete Trainingsspiel auf dem Programm stand. Jens Hegeler war es, der nach verwandelten Foulelfmeter das erste Tor der neuen Saison erzielte.