Der VfL Wolfsburg hat sich für die neue Saison mit Cicero verstärkt. Der 25 Jahre alte Brasilianer, der in den vergangenen beiden Jahren auf Leihbasis für Hertha BSC in der Bundesliga spielte, unterschrieb am Mittwoch einen Ein-Jahres-Vertrag bei den "Wölfen".

Auch der VfL hat den 1,81 Meter großen Mittelfeldspieler, der bereits am Vormittag die erste Trainingseinheit mit der Mannschaft absolvierte, ausgeliehen. Abgebender Verein ist der brasilianische Club Tombense CF, zudem sicherten sich die Wolfsburger eine Kaufoption.

"Cicero ist ein flexibel einsetzbarer Spieler. Gut ist, dass er in seinen zwei Jahren in Berlin die Bundesliga kennengelernt hat, darüber hinaus schon ein bisschen Deutsch spricht und es somit keinerlei Anpassungsschwierigkeiten geben wird. Er ist ein echter Teamspieler", meinte Dieter Hoeneß, Vorsitzender der Geschäftsführung.

McClaren schätzt Ciceros Vielseitigkeit

Cheftrainer Steve McClaren sagte: "Cicero ist gut für unseren Kader. Er kann im Mittelfeld verschiedene Positionen spielen, ist auch defensiv einsetzbar, kopfballstark und torgefährlich."

Cicero, der beim VfL die Rückennummer 11 erhält, freut sich auf seine neue Aufgabe: "Ich bin glücklich, hier in Wolfsburg zu sein und möchte dem Team helfen. Ich stoße auf eine gute Mannschaft, die vor kurzem Meister geworden ist. Die Leute und das Stadion kenne ich schon von den Spielen, die ich bereits hier mit Hertha bestritten habe. Jetzt konzentriere ich mich auf das Training, um richtig fit zu werden."