Köln - Adil Chihi vom 1. FC Köln musste die 10-Uhr-Trainingseinheit am Dienstag (9. November) vorzeitig beenden. Aufgrund von schlechtem Trainingsverhalten wurde er von Trainer Frank Schaefer in die Kabine geschickt.

"Mir blieb keine andere Wahl. Das Verhalten von Adil Chihi war nicht akzeptabel, darum musste ich so im Sinne der Mannschaft reagieren", erläuterte Schaefer die Maßnahme.

Chihi wird ab sofort am Training der U23-Mannschaft des 1. FC Köln teilnehmen. "Adil hat jederzeit die Möglichkeit, über gute Trainingsleistungen zurück in den Profikader zu kehren", sagte Schaefer.