Lob vom Trainer: Roger Schmidt gratuliert Chicharito für einen starken Einsatz - © imago / Müller
Lob vom Trainer: Roger Schmidt gratuliert Chicharito für einen starken Einsatz - © imago / Müller
Bundesliga

Chicharito glänzt in Leverkusen auch als Joker

Leverkusen - Mit dem dritten Sieg in Folge hat sich Bayer 04 Leverkusen im Kampf um einen der begehrten Startplätze in der Champions League zurückgemeldet. Souverän besiegte die Werkself im Freitagabendspiel den Verfolger VfL Wolfsburg mit 3:0 (zum Spielbericht). Zu den Torschützen zählte auch wieder Chicharito, der zuvor drei Spiele in Folge nicht mehr getroffen hatte.

Selbstvertrauen durch die Nationalelf

Gerade einmal 282 Minuten währte die Torflaute von Javier Hernandez, den alle nur Chicharito nennen. 282 torlose Minuten - das ist für einen Torjäger ein lächerlicher Wert (zur Torjägerliste). Selbst Tormaschine Robert Lewandowski hat in dieser Spielzeit einmal 373 Minuten lang nicht getroffen. Daher blieben sie in Leverkusen ob der vermeintlichen "Torkrise" ihres Goalgetters auch gelassen (Chicharito im Interview: "Das Wichtigste ist, dass ich spiele").

Mehr Gedanken machten sich die Verantwortlichen der Werkself über die Reisestrapazen, die Chicharito in den vergangenen Tagen durchgemacht hatte. Der Mexikaner musste in der WM-Qualifikation zweimal gegen Kanada ran und mit der Nationalmannschaft erst in Vancouver und dann in Mexico City um wichtige Punkte kämpfen. Die Mexikaner hielten sich schadlos, holten sechs Zähler und auch Chicharito hatten seinen Treffer beigesteuert.

- © imago / foto2press
- © gettyimages / Mika Volkmann/Bongarts