Der US-Amerikaner Steven Cherundolo ist aus der Quarantäne entlassen worden und darf wieder mit der Mannschaft von Bundesligist Hannover 96 trainieren.

Der 30-Jährige war nach einer Länderspielreise in der vergangenen Woche vorsorglich isoliert worden, nachdem sein US-Teamkollege Landon Donovan an der Schweinegrippe erkrankt war. Cherundolo hatte den Niedersachsen daraufhin im Punktspiel gegen den FSV Mainz 05 (1:1) nicht zur Verfügung gestanden.

Auch Jan Rosenthal und Vinicius, die mit Cherundolo nach dessen Rückkehr aus den USA essen waren, sind nicht mehr isoliert und befinden sich derzeit nach Verletzungen im Reha-Training.