Spitzenreiter FC Chelsea ist in der englischen Premier League überraschend gestolpert.

Bei der vom Abstieg bedrohten Mannschaft von Hull City kam das Team um den deutschen Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack in einem Nachholspiel nur zu einem 1:1 (1:1).

Drogba trifft für die "Blues"

Damit verpassten es die Londoner, sich weiter von Rekordmeister und Titelverteidiger Manchester United abzusetzen. Derzeit führt Chelsea mit 55 Punkten vor Manchester (53) und dem FC Arsenal (49) die Tabelle an.

Der vom Afrika-Cup zurückgekehrte ivorische Nationalspieler Didier Drogba hatte in der 42. Minute mit einem direkten Freistoß die Führung der Gastgeber durch Steven Mouyokolo (30.) ausgeglichen. Ballack, der in der ersten Halbzeit freistehend eine große Kopfballchance ausließ, wurde in der 72. Minute ausgewechselt.

Immerhin konnte Chelsea eine Serie ausbauen: Die "Blues" blieben durch das Unentschieden im zwölften Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage.

Notts County überrascht im FA-Cup

Unterdessen hat der ehemalige englische Teammanager Sven-Göran Eriksson hat mit dem Viertligisten Notts County für eine erste Überraschung gesorgt.

Der Außenseiter bezwang in der vierten Runde des FA-Cups den Erstligisten Wigan Athletic 2:0 (0:0). Stephan Hunt (75.) und ein Eigentor von Gary Caldwell (78.) sorgten für das Aus des Favoriten. Im FC Fulham wartet auf County in der nächsten Runde erneut ein Erstligist.

Auch im zweiten Dienstag-Spiel schied der Favorit aus. Premier-League-Klub Wolverhampton Wanderers verlor beim insolventen Zweitligisten Crystal Palace 1:3 (0:0). Danny Butterfield sorgte in der zweiten Halbzeit in nur sechs Minuten mit einem Hattrick für die Vorentscheidung.