Monaco - Nachdem sich gestern mit Bayer 04 Leverkusen auch der vierte Bundesliga-Club endgültig für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert hat, steht heute in Monaco die Auslosung eben jener an. bundesliga.de hält sie hier ständig über die ausgelosten Gruppen auf dem Laufenden. Ab 17:45 Uhr geht es im Fürstentum los.

19:39 Uhr: Auch eine Leverkusener Stimme ist da

Michael Schade (Geschäftsführer Bayer Leverkusen): "Für die Fans ist das touristisch eine sehr schöne, für uns eine extrem schwere Aufgabe. Wir werden alles tun, um wieder ins Achtelfinale einzuziehen. Wir haben eine 50:50-Chance auf Platz zwei."

19:34 Uhr: Erste Reaktionen aus Mönchengladbach

Sportdirektor Max Eberl: "Sportlich gesehen hätten die Gegner kaum höherwertiger sein können. Wir treffen auf drei Mannschaften aus den Top-Ligen Europas. Das sind große Aufgaben, aber wir freuen uns darauf, uns mit den Besten messen zu dürfen", sagt Max Eberl.

Granit Xhaka: Ich freu mich drauf! Wir haben mit Juventus, Sevilla und Manchester City drei sehr starke Gegner erwischt. Juventus stand letztes Jahr im Finale, gegen Sevilla haben wir letztes Jahr in der Europa League schon gespielt, die sie gewonnen haben. Auch Manchester hat eine super Mannschaft. Ich freue mich auf die Gruppe und denke, wir können hoffentlich eine gute Rolle spielen. Natürlich sind wir eher der Außenseiter, trotzdem ist viel möglich."

19:23 Uhr: Stimmen zur Auslosung aus München

Matthias Sammer: "Wir wollen diese Gruppe überstehen, wir wollen ins Achtelfinale - überhaupt keine Frage. Aber wir müssen mit Seriosität und Bescheidenheit an diese Gruppe herangehen."

Philipp Lahm: „Schön, dass wir gegen Arsenal mit Per Mertesacker und Mesut Özil auf zwei alte Freunde aus der Nationalmannschaft treffen. In Zagreb und Piräus erwarten uns wie auch in London heiße Auswärtsspiele vor einer tollen Kulisse. Das wird sicherlich sehr spannend. Aber wir sind der Gruppen-Favorit und wollen wieder ins Achtelfinale.“

Thomas Müller: „Zweifelsohne eine starke Gruppe, in der wir jeden Gegner ernst nehmen müssen.  Vor allem in London erwartet uns sicherlich wieder eine tolle Atmosphäre, aber auch die beiden anderen Teams haben ihre Qualitäten. Unser Ziel ist aber ganz klar: Qualifikation für das Achtelfinale.“

19:21 Uhr: Stimmen zur Auslosung aus Wolfsburg

19:10 Uhr: Die Spieler freuen sich

18:55 Uhr: Die erste Stimme

Jerome Boateng äußert sich zum Los der Bayern.

18:50 Uhr: Die Gruppen der Bundesligisten in der Übersicht

Gruppe BGruppe DGruppe EGruppe F
PSV EindhovenJuventus TurinFC BarcelonaFC Bayern München
Manchester UnitedManchester CityBayer LeverkusenArsenal London
ZSKA MoskauFC SevillaAS RomOlympiacos Piräus
VfL WolfsburgBorussia M'gladbachBATE BorisovDynamo Zagreb

18:35 Uhr: Gruppe der Werkself komplett

Leverkusen spielt gegen Barcelona, AS Rom und BATE Borisov

18:31 Uhr: Lostopf 4 ist an der Reihe

Mönchengladbach und Wolfsburg nun gleich in der Verlosung.

18:28 Uhr: Werkself in die ewige Stadt

Der AS Rom ist einer der Gegner von Bayer Leverkusen.

18:24 Uhr: Bayern muss nach Athen

Olympiacos Piräus ist in die Gruppe F zum FC Bayern und Arsenal gelost worden.

18:20 Uhr: Leverkusen mit dem großen Los!

Bayer 04 trifft in Gruppe E auf den Titelverteidiger FC Barcelona.

18:17 Uhr: Bayern gegen Arsenal

Der FC Bayern trifft erneut auf den FC Arsenal.

18:15 Uhr: Topf zwei ist an der Reihe

Jetzt wird gleich Bayer 04 Leverkusen gezogen werden.

18:12 Uhr: Die Gruppenköpfe stehen

Der FC Bayern München ist Kopf der Gruppe F. Die weiteren Gruppenköpfe:

  • A: Paris St. Germain
  • B: PSV Eindhoven
  • C: Benfica Lissabon
  • D: Juventus Turin
  • E: FC Barcelona
  • F: FC Bayern München
  • G: FC Chelsea
  • H: Zenit St. Petersburg

18:00 Uhr: Jetzt geht's los

UEFA Generalsekretär Gianni Infantino erklärt wie gewohnt die Regularien. In wenigen Minuten startet die Auslosung endlich.

17:55 Uhr: Einstimmung

Die Auslosung in Monaco hat noch nicht begonnen. Es laufen Stimmungsvideos, gerade war Andres Iniesta, Kapitän des letztjährigen Siegers FC Barcelona auf der Bühne.

Das sind die Lostöpfe

Insgesamt 32 Mannschaften befinden sich in den vier Lostöpfen. Welcher Club aus welchem Topf gezogen wird, hängt von zwei Faktoren ab. In Topf eins befinden sich die Meister der sieben bestplatzierten Verbände der UEFA-Fünfjahreswertung inklusive des Vorjahressiegers. Da der FC Barcelona sowohl Spanischer Meister als auch Champions-League-Sieger ist, befindet sich mit dem PSV Eindhoven zudem der Niederländische Meister als achtbester Verband im besagten Topf. Die übrigen Lostöpfe werden anhand der UEFA-Koeffizienten der jeweiligen Teams besetzt.

Verteilt werden die Teilnehmer im Laufe der Ziehung auf acht Gruppen mit je vier Mannschaften. Die möglichen Gegner kommen aus den jeweils anderen Lostöpfen, wobei es in der Gruppenphase auch nicht zu einem Aufeinandertreffen zweier Teams aus dem selben Land kommen kann.

Gladbachs Hazard ist schon gespannt

Wölfe sind schon vor Ort

Diesen Teams geht Bayer 04 zunächst aus dem Weg

Haben sie die vier Bundesligisten schon gefunden?

Alaba voller Vorfreude

Hier rollen später die Kugeln

Der offizielle Ball von Bundesliga-Partner adidas