Titelverteidiger Celtic Glasgow hat das Stadt-Derby bei den Rangers im Ibrox Park 1:0 gewonnen und im Kampf um die schottische Fußballmeisterschaft den Lokalrivalen nun um sieben Punkte abgehängt.

Der mit dem deutschen Nationalverteidiger Andreas Hinkel angetretene Tabellenführer zeigte eine mäßige Leistung, konnte sich aber auf Stürmer Scott McDonald verlassen.

Beim ersten gefährlichen Celtic-Angriff nach 57 Spielminuten war der Australier zur Stelle und schoss volley zum 1:0 ein. Vor und nach dem Treffer kontrollierten die Rangers das Spiel, trafen jedoch das Tor nicht. Damit stand am Ende die erste Heimniederlage des Vizemeisters seit 14 Monaten fest.