Der Italiener Fabio Capello bleibt bis 2012 Trainer der englischen Nationalmannschaft. Das gab der englische Fußballverband FA am Mittwoch bekannt.

Der neue Vertrag des 63-Jährigen endet nach der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Mit der Vertragsverlängerung am Tag des Abfluges der "Three Lions" zur WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) sind alle Spekulationen über einen möglichen Wechsel des Italieners in seine Heimat zum Spitzenklub Inter Mailand beendet.

Ausstiegsklausel entfernt

Der Champions-League-Sieger hatte Interesse an einer Verpflichtung Capellos als Nachfolger für den zu Real Madrid abgewanderten Jose Mourinho bekundet.

Im Rahmen der Verlängerung wurde eine beidseitige Ausstiegsklausel aus dem Vertrag entfernt. Danach hätten sowohl Capello als auch der englische Verband ihr Arbeitsverhältnis nach der Weltmeisterschaft lösen können.