Der Montag war für Cacau ein wichtiger Tag.

Zum einen arbeitete der Angreifer des VfB stuttgart, obwohl offiziell trainingsfrei war, seine Rückstände nach auskurierter Nierenkolik auf und zum anderen hatte er um 12.30 Uhr in Waiblingen einen wichtigen Termin.

Doppelter Staatsbürger

Denn im dortigen Landratsamt wurde Cacau im Rahmen einer festlichen Feier eingebürgert und ist damit nun sowohl brasilianischer als auch deutscher Staatsbürger. Nachdem Cacau den Eid auf das deutsche Grundgesetz geleistet hatte, erhielt er die entsprechende Einbürgerungsurkunde ausgehändigt.

Einen deutschen Pass hat er inzwischen beantragt. Cacau lebt seit nunmehr fast zehn Jahren mit seiner Familie in Deutschland, das für ihn zu einer zweiten Heimat wurde.