Ousmane Dembélé und Pierre-Emerick Aubameyang - Dortmunds Top-Scorer - © imago
Ousmane Dembélé und Pierre-Emerick Aubameyang - Dortmunds Top-Scorer - © imago
Bundesliga

BVB will die Pokalrevanche gegen den FC Bayern

Dortmund – Borussia Dortmund trifft im Viertelfinale des DFB-Pokals am Dienstag in Osnabrück auf Drittligist Sportfreunde Lotte. Weil der ursprünglich geplante Anstoßtermin Ende Februar wegen Schneefalls nicht eingehalten werden konnte, steht der mögliche Gegner in der Vorschlussrunde für das Team von Trainer Thomas Tuchel bereits fest: Es ist kein geringerer als der FC Bayern München - es könnte also in der Runde der letzten Vier bereits zur Neuauflage des letztjährigen Finales kommen.

Aufgabe eins: Der Favoritenschreck

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager mitmachen!

Am 21. Mai des letzten Jahres stehen sich Dortmund und Bayern im Berliner Olympiastadion im Endspiel des DFB-Pokals gegenüber. Nach 120 Minuten steht es 0:0, es geht ins Elfmeterschießen. Für die Westfalen treffen Shinji Kagawa, Pierre-Emerick Aubameyang und Marco Reus vom Punkt, für die Münchner Arturo Vidal, Robert Lewandowski und Thomas Müller. Um 22.48 Uhr tritt Douglas Costa zum Strafstoß an, netzt in den rechten Winkel ein und bringt dem FCB damit den Pokalerfolg. Es ist das dritte Mal, dass der BVB innerhalb von drei Jahren das Finale des Turniers verliert; zweimal hieß der Gegner FC Bayern, einmal VfL Wolfsburg. Die Borussia hat nicht nur mit dem Rekordmeister eine Rechnung offen, die Borussia will im DFB-Pokal etwas gutmachen.