Der Präsidialausschuss des Beirates der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH hat sich vorzeitig mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung Hans-Joachim Watzke über die Verlängerung seines am 31.12.2011 auslaufenden Geschäftsführer-Anstellungsvertrages bis zum 30.06.2014 geeinigt.

Hans-Joachim Watzke wird auch weiterhin als Vorsitzender der Geschäftsführung der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH fungieren und wie bisher schwerpunktmäßig für die strategische Ausrichtung des Unternehmens sowie für die Unternehmensbereiche "Sport", "Kommunikation" und "Sponsoring" verantwortlich sein.

"Außerordentlich gute und bemerkenswerte Arbeit"

BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball lobte den Vorsitzenden der Dortmunder Geschäftsführung: "Hans-Joachim Watzke hat in den letzten Jahren außerordentlich gute und bemerkenswerte Arbeit geleistet. Borussia Dortmund ist wirtschaftlich und sportlich auf dem richtigen Weg. Die Vertragsverlängerung ist daher die logische Konsequenz."

"Der BVB ist für mich eine Herzensangelegenheit"

"Die Kontinuität im Vorsitz der Geschäftsführung der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH soll fortsetzen, was die Geschäftsführung selbst durch die Verlängerungen der Verträge mit Sportdirektor Michael Zorc und Cheftrainer Jürgen Klopp jeweils bis zum 30.06.2012 begonnen hat: die Schaffung verlässlicher und vielversprechender mittelfristiger Strukturen", fuhr Rauball fort.

Watzke selbst erklärte: "Ich freue mich sehr über das mir entgegen gebrachte Vertrauen. Der BVB ist für mich eine Herzensangelegenheit."